Back

News

Bennani lernt weiter dazu

Bennani lernt weiter dazu

06/06/2015 07:04

Mehdi Bennani erklärt, dass sich seine Lernphase an diesem Wochenende bei den ROSNEFT WTCC Rennen von Russland fortsetzen wird, obwohl er den Moscow Raceway schon gut kennt.

Bennani bestreitet seine erste Saison bei Sébastien Loeb Racing und muss sich daher noch an den Citroën C-Elysée gewöhnen. «Ich kenne zwar die Strecken, entdecke sie mit dem Auto aber noch einmal neu. Man darf nicht unterschätzen, wie sehr man sich da umstellen muss», meint der Marokkaner.

Bennani weiter: «Ich hoffe, ich kann das Potenzial des Autos alsbald ausschöpfen. Dafür müssen wir an jedem Wochenende Fortschritte machen. Wir dürfen uns ehrgeizige Ziele setzen, müssen aber mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben. Ich bin jedenfalls überzeugt davon, dass wir schon in Kürze ein hervorragendes Ergebnis einfahren werden.»

Der Spitzenreiter der FIA Tourenwagen-WM 2017, Tiago Monteiro, erwartet ein “schwieriges Wochenende” bei den WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza vom 28. bis 30. April 2017.

Kevin Gleason gibt bei den WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza sein Debüt in der FIA Tourenwagen-WM. Er ist damit der erste US-Amerikaner, der in der TC1-Ära antritt.

Am kommenden Wochenende konzentriert sich Nicky Catsburg voll und ganz auf die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza. Doch dieser Tage hat ihn schon eine ganz andere Motorsport-Legende beschäftigt.

Die Teilnehmer für die ersten Multiplayer-Rennen der eSport WTCC 2017 stehen fest.

Dirk Müller schrieb Geschichte, als er am 10. April 2005 das erste Rennen der neuen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC in Monza gewann.

Die weltbesten Tourenwagen-Piloten kehren zurück auf die ultraschnelle Rennstrecke in Monza. Das Autodromo Nazionale di Monza richtet vom 28. bis 30. April 2017 die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien aus.