Back

News

BENNANI: WTCC QUALIFYING IN MARRAKESCH ENTSCHEIDEND

BENNANI: WTCC QUALIFYING IN MARRAKESCH ENTSCHEIDEND

06/04/2015 10:37

Lokalmatador Mehdi Bennani sieht in einer starken Vorstellung im Qualifying den Schlüssel für einen erfolgreichen Auftritt am Rennwochenende der FIA World Touring Car Championship in Marrakesch.

Bennani nimmt das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko als großer Favorit in der Yokohama Trophy unter die Räder. Zudem ist für den Fahrer von Sébastien Loeb Racing ein Podestplatz in der Gesamtwertung des Rennens absolut realistisch.

«Das Qualifying ist einer der entscheidenden Momente», sagt Bennani, einer von fünf Fahrern, die in den Straßen von Marrakesch einen Citroën C-Elysée pilotieren. «In Argentinien ist mir im entscheidenden Moment des Wochenendes ein Fehler unterlaufen, aber das kann passieren, wenn man am Limit unterwegs ist.»

Nach dem WTCC Rennen von Argentinien liegt Bennani in der Yokohama Trophy punktgleich an zweiter Stelle. Auf Spitzenreiter Norbert Michelisz fehlen ihm drei Punkte. Sein in Südamerika passierter Schnitzer im Qualifying, als er in ein Kiesbett rutschte, hatte für das erste der beiden Rennen im Autódromo Termas de Río Hondo Startplatz 12 zur Folge.

Das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko geht vom 17. bis 19. April über die Bühne.

Tiago Monteiro spicht über die vergebene Chance, seine Führung in der Gesamtwertung der FIA WTCC auszubauen. Er konnte keine Punkte aus beiden FIA WTCC-Rennen von Deutschland mitnehmen.

Die beiden FIA WTCC-Stars Nicky Catsburg und Rob Huff gerieten beim gestrigen Gastspiel der FIA WTCC auf der Nürburgring Nordschleife sowohl auf, als auch neben der Strecke aneinander.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.