Back

News

Borković hat nach Titeltriumph in der ETCC Ambitionen auf die WTCC

Borković hat nach Titeltriumph in der ETCC Ambitionen auf die WTCC

11/10/2015 16:00

Nach einem dramatischen Saisonfinale auf Sizilien durfte Dušan Borković den Titelgewinn in der FIA European Touring Car Cup Single Make Trophy* feiern und möchte 2016 in die WTCC zurückkehren.

Der Serbe Borković war im vergangenen Jahr in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf das Podium gefahren. Nach einen problematischen Saisonstart in der WTCC war er im Mai in die ETCC gewechselt.

«Es war wichtig, ETCC Champion zu werden, damit ich wieder in die WTCC komme. Das hoffe ich zumindest und werde es versuchen», sagt Borković. «Ich bin kein gewöhnlicher Fahrer, sondern ein sehr großer. Ich habe in Serbien eine Menge Fans und kann der WTCC viel geben. Im vergangenen Jahr hatte ich einige gute Ergebnisse, habe aber auch eine Menge Fehler gemacht, weil mir die Erfahrung fehlte. Ich hatte aber den Speed, und die guten Ergebnisse haben mein Potenzial gezeigt. In der ETCC war ich in diesem Jahr in jedem Rennen gut. Jetzt will ich zurück in die Weltmeisterschaft und denke, dass ich mir meinen Platz verdient habe.»

Borković war mit 21 Punkten Vorsprung in der SMT in das Rennwochenende im Autodromo Pergusa gestartet, doch nach einem schweren Unfall im ersten Lauf, bei dem sein Auto stark beschädigt wurde, hing seine Meisterschaft am seidenen Faden. Dank einer schnellen Reparatur konnte er aber im zweiten Rennen starten, und sicherte sich mit einer übervorsichtigen Fahrt und Rang vier in der Klasse die notwendigen Punkte zum Gewinn der Meisterschaft.

*vorbehaltlich der offiziellen Bestätigung durch die FIA.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.