Back

News

Catsburg wollte Girolami bei Volvo-Feier dabei haben

Catsburg wollte Girolami bei Volvo-Feier dabei haben

04/12/2017 18:00

Die Abwesenheit von Néstor Girolami beim WTCC Rennen von Katar war der einzige Wermutstropfen für Volvo Polestar am Wochenende des doppelten Titelgewinns in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft.

Nicky Catsburg hätte sich gewünscht, dass auch Néstor Girolami dank seiner Anteile am Erfolg von Polestar Cyan Racing in der WTCC-Saison 2017 bei den Feierlichkeiten am Katar-Wochenende hätte dabei sein können.

Doch Yvan Muller wurde in letzter Minute als Ersatz für Girolami nominiert. Der schwedische Hersteller war der Meinung, dass der Franzose mit seiner Erfahrung und seiner Kenntnis des Losail International Circuit im Titelkampf den entscheidenden Unterschied ausmachen könnte.

Der Tag wäre sogar noch großartiger gewesen, wenn wir Nèstor beim Feiern mit dabei gehabt hätten„, so Catsburg und weiter: „Er hat großen Anteil daran. Er ist ein toller Kerl und ein großartiger Fahrer. Ich hätte ihn wirklich gerne hier gesehen. Wir alle wissen, dass Yvan ein fantastischer Fahrer ist. Er ist für jedes Team ein Gewinn. So gesehen war es toll, ihn an Bord gehabt zu haben. Das Ziel des Teams war es, im zweiten Jahr beide WM-Titel zu gewinnen. Das haben wir geschafft und es bedeutet mir sehr viel, ein Teil davon gewesen zu sein.

Girolami fuhr in China von der Pole-Position zum Sieg, war aber über weite Strecken der Saison 2017, seiner ersten kompletten in der WTCC, von Pech geplagt.

Die Ausgeglichenheit der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017 wird anhand der Tatsache deutlich, dass zehn Fahrer mindestens ein Rennen gewonnen haben.

Dank Polestar Cyan Racing können sich Volvo-Fans ein Stück Geschichte der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft ins Wohnzimmer stellen.

Yvan Muller hält große Stücke auf seinen Neffen Yann Ehrlacher und sagt nach dessen Rookie-Saison in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft eine große Karriere voraus.

Die WTCC-Piloten Norbert Michelisz, Ryo Michigami und Tiago Monteiro traten gemeinsam mit anderen Honda-Fahrern in Motegi auf und dankten den Fans für die Unterstützung im Jahr 2017.

Aus Anlass des Endes der Ära der FIA Tourenwagen-WM hat der Promoter Eurosport Events ein besonderes Gedenkvideo produziert, das am Freitagabend bei der FIA Preisverleihung in Paris zum ersten Mal gezeigt wurde.

Norbert Michelisz hat noch einen Pokal gewonnen.