Back

News

Catsburgs Verpflichtung war für Huff eine clevere Entscheidung

Catsburgs Verpflichtung war für Huff eine clevere Entscheidung

25/06/2015 20:02

Der ehemalige WTCC Champion Rob Huff findet, dass LADA Sport Rosneft Teamchef Wiktor Schapowalow mit der Verpflichtung von Nicky Catsburg für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft richtig gelegen hat.

Catsburg debütierte Anfang des Monats in Russland für LADA und unterstrich mit Platz fünf im Qualifying in der Slowakei am vergangenen Wochenende sein Potenzial.

«Ich freue mich für Wiktor. Er hat bei Nicky offensichtlich etwas gesehen und ist zu seinen Überzeugungen gestanden, obwohl er von anderer Seite unter Druck gesetzt wurde, einen bekannteren Namen zu verpflichten», sagt Huff, der seine zweite Saison als LADA Fahrer bestreitet.

Catsburg, Huff und Jaap van Lagen werden an diesem Wochenende für LADA beim JVC KENWOOD WTCC Rennen von Frankreich antreten.

Esteban Guerrieri hat seinen Sieg im Regenrennen von Ningbo seiner Mutter Ester gewidmet.

Nicky Catsburg zählt nach einem Wochenende voller Höhen und Tiefen bei den WTCC-Rennen von China weiter zum Kreis der Titelkandidaten in der FIA Tourenwagen-WM 2017.

Nach gut einem Jahr kehrte Gabriele Tarquini als Ersatzmann für Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro in die FIA Tourenwagen-WM zurück. Und sein Comeback verlief in vielerlei Hinsicht erfolgreich.

Eurosport Events, Promoter der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, freut sich über die Bekanntgabe, dass JVCKENWOOD Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan sein wird.

Wie in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, so steht Japan auch im Kalender von eSports WTCC als nächstes an. Der Titelkampf ist ausgeglichen.

Yann Ehrlacher geht davon aus, dass der verpasste Sieg beim WTCC Rennen von China einen besseren Fahrer aus ihm macht.