Back

News

CHILTON BLEIBT MIT ROAL IN DER WTCC

CHILTON BLEIBT MIT ROAL IN DER WTCC

30/01/2015 11:12

Tom Chilton hat bei ROAL Motorsport verlängert und wird weiterhin in der FIA World Touring Car Championship um Erfolge kämpfen.

Der Brite, der im vergangenen Jahr ein Rennen in der WTCC gewonnen hatte, wird zur Vorbereitung auf die neue Saison in der nächsten Wochen vier Tage lang in Spanien den ROAL Chevrolet RML Cruze TC1 testen.

«Ich freue mich, weiterhin mit ROAL in der WTCC zu fahren», sagt der 30-jährige Brite. «Ich habe mich im vergangenen Jahr schnell im Team eingelebt und habe auf dem Weg zum Gewinn der Yokohama Teams Trophy gute Resultate und Podiumsplatzierungen erzielt. Ich habe den Winter über hart trainiert und kann es kaum erwarten, wieder ins Auto zu steigen.»

Roberto Ravaglia, Teamchef von ROAL Motorsport ergänzt: «Nach unseren Erfolgen im Jahr 2014 haben wir uns hohe Ziele gesetzt. Ich freue mich, dass Tom wieder für uns fährt und uns beim Erreichen dieser Ziele helfen kann. Er hat im vergangenen Jahr exzellente Arbeit geleistet. Nun sind wir gespannt darauf, was er 2015 leisten kann.»

Den zweiten Fahrer für die WTCC Saison 2015 wird ROAL Motorsport Mitte Februar verkünden.

Tiago Monteiro, Rennsieger und Titelkandidat in der finalen Saison der FIA Tourenwagen-WM, hat den Sport-Merit-Award Portugals erhalten.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.