Back

News

Civic-Kopf hofft auf starke WTCR-Präsenz

Civic-Kopf hofft auf starke WTCR-Präsenz

16/01/2018 06:00

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Mads Fischer, Leiter des TCR-Projekts bei JAS Motorsport, war schon für das vorherige Kapitel des Honda Civic Type R TCR verantwortlich und durfte allein in der Saison 2017 weltweit stolze 13 Erfolge bejubeln. Fischer war auch zuständig für die Überwachung der Entwicklung des Nachfolgemodells, das im Oktober des vergangenen Jahres vorgestellt wurde.

Nach dem herausragenden Erfolg des vorherigen Honda Civic Type R TCR im Jahr 2017 beginnt nun eine aufregende neue Ära„, so Fischer und weiter: „Der neue Civic hat seit Mitte Oktober 2.800 Kilometer Testkilometer zurückgelegt und wir sind zuversichtlich, dass es ein extrem schlagkräftiges Rennauto sein wird. Die jüngste Vorstellung des FIA-Tourenwagen-Weltcups, für den die TCR-Autos die einzigen zugelassenen sein werden, ist eine aufregende Neuigkeit und wir hoffen, mehrere Exemplare des Autos dort fahren zu sehen.

Tom Coronel plant für die erste Saison des FIA Tourenwagen-Weltcups (WTCR) den Rollenwechsel vom Jäger zum Gejagten.

Comtoyou Racing zeigt Grafik des Designs, mit dem der Audi RS3 LMS von Aurélien Panis in der ersten Saison des FIA Tourenwagen-Weltcups ausrücken wird.

Für das Auftaktwochenende des FIA Tourenwagen-Weltcups 2018 in Marrakesh sind die Eintrittskarten ab sofort zu erwerben.

Ein neues Auto für ein neues Team in einer neuen Serie zu fahren ist für Norbert Michelisz eine „große Motivation“.

Weniger als 50 Tage bis zum Saisonstart des FIA Tourenwagen Weltcup WTCR 2018 am 7. und 8. April in Marokko. Diese Fahrer wurden bisher bekanntgegeben.

Im Starterfeld der ersten Saison des FIA Tourenwagen Weltcup WTCR werden sechs Audio RS3 LMS vertreten sein. Vier weitere Fahrer, darunter zwei bekannte Champions, wurden heute bekanntgegeben.