Back

News

Coronel: Lasse es in der WTCC 2016 werden

Coronel: Lasse es in der WTCC 2016 werden

11/12/2015 08:00

Tom Coronel will weiter in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft fahren, wo er 2016 die Marke von 250 Starts übertreffen könnte.

Coronel wurde 2015 nach einer durchwachsenen Saison in seinem ROAL Motorsport Chevrolet RML Cruze TC1 13. der Gesamtwertung der WTCC und Sechster in der Yokohama Drivers‘ Trophy.

«Jetzt muss ich meine Angelegenheiten für 2016 klären», sagt Coronel. «Ich möchte weiterhin in der WTCC fahren, denn ich bin ein echter WTCC Fahrer. Obwohl ich regelmäßig unter die Top 10 gefahren bin, war das nicht meine beste Saison. Das kann ich besser; dass weiß ich und möchte ich zeigen. Vor der Saison hatte ich zwei oder drei Podiumsplatzierungen erwartet, aber ich bin nur einmal als Zweiter in Ungarn auf das Podium gefahren.»

Esteban Guerrieri hat seinen Sieg im Regenrennen von Ningbo seiner Mutter Ester gewidmet.

Nicky Catsburg zählt nach einem Wochenende voller Höhen und Tiefen bei den WTCC-Rennen von China weiter zum Kreis der Titelkandidaten in der FIA Tourenwagen-WM 2017.

Nach gut einem Jahr kehrte Gabriele Tarquini als Ersatzmann für Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro in die FIA Tourenwagen-WM zurück. Und sein Comeback verlief in vielerlei Hinsicht erfolgreich.

Eurosport Events, Promoter der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, freut sich über die Bekanntgabe, dass JVCKENWOOD Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan sein wird.

Wie in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, so steht Japan auch im Kalender von eSports WTCC als nächstes an. Der Titelkampf ist ausgeglichen.

Yann Ehrlacher geht davon aus, dass der verpasste Sieg beim WTCC Rennen von China einen besseren Fahrer aus ihm macht.