Back

News

D’Aste: Guter Katar-Speed keine Überraschung

D’Aste: Guter Katar-Speed keine Überraschung

26/11/2015 23:51

Der charismatische Italiener Stefano D’Aste sagt, dass sein gutes Tempo in den Freien Trainings zu den FIA WTCC DHL Rennen in Katar keine Überraschung war.

Der ALL-INKL.COM Münnich Motortsport Pilot war im ersten Freien Training viertschnellster, er lag in der zweiten 30-minütigen Session bei Nacht auf dem neunten Rang. Seinen Aufschwung führt er auf Verbesserungen am Chevrolet RML Cruze TC1 zurück – und auf seine Arbeit hinter dem Lenkrad.

D’Aste sagte: «Wir nutzen das Potenzial des Autos nun anständig aus. Unsere Leistungen waren in den vergangenen drei Rennen erheblich besser. Wir haben das Fahrzeug besser verstanden. Ich bin nun mit meinem Auto und mit der Fahrbarkeit viel besser zufrieden. Das Team hat bislang beim Setup einen tollen Job gemacht. Ich mag die Strecke, denn sie hat nicht allzu lange Geraden und viele mittelschnelle und schnelle Kurven.»

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.