Back

News

DIE NEUN SIEGER DER FIA WTCC SAISON 2014

DIE NEUN SIEGER DER FIA WTCC SAISON 2014

26/12/2014 23:34

Neun Piloten haben in der FIA WTCC Saison 2014 mindestens einmal gewonnen. Zum Jahresende präsentieren wir alle neun Sieger und zeigen auf, wer welche Rennen für sich entschieden hat.

José María Lopéz: Marrakesch, Paul Ricard, Salzburgring, Moscow Raceway, Spa-Francorchamps, Autódromo Termas de Río Hondo (2x), Schanghai, Suzuka, Macao

Yvan Muller: Paul Ricard, Hungaroring, Salzburgring, Spa-Francorchamps

Rob Huff: Goldenport Park, Macao
Sébastien Loeb: Marrakesch, Slovakia Ring

Mehdi Bennani: Schanghai
Tom Chilton: Goldenport Park
Gianni Morbidelli: Hungaroring
Qing-Hua Ma: Moscow Raceway
Gabriele Tarquini: Suzuka

Der Spitzenreiter der FIA Tourenwagen-WM 2017, Tiago Monteiro, erwartet ein “schwieriges Wochenende” bei den WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza vom 28. bis 30. April 2017.

Kevin Gleason gibt bei den WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza sein Debüt in der FIA Tourenwagen-WM. Er ist damit der erste US-Amerikaner, der in der TC1-Ära antritt.

Am kommenden Wochenende konzentriert sich Nicky Catsburg voll und ganz auf die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza. Doch dieser Tage hat ihn schon eine ganz andere Motorsport-Legende beschäftigt.

Die Teilnehmer für die ersten Multiplayer-Rennen der eSport WTCC 2017 stehen fest.

Dirk Müller schrieb Geschichte, als er am 10. April 2005 das erste Rennen der neuen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC in Monza gewann.

Die weltbesten Tourenwagen-Piloten kehren zurück auf die ultraschnelle Rennstrecke in Monza. Das Autodromo Nazionale di Monza richtet vom 28. bis 30. April 2017 die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien aus.