Back

News

Die weiblichen WTCC Aushängeschilder in “AUTO+ Women in Motor Sport”

Die weiblichen WTCC Aushängeschilder in “AUTO+ Women in Motor Sport”

07/01/2016 12:00

Drei Frauen in Führungspositionen innerhalb der FIA World Touring Car Championship finden in der jüngsten Ausgabe der “AUTO+ Women in Motor Sport” des Weltverbandes Erwähnung.

Claire Magnant von Citroën Total WTCC, Julie Berthelot von Sébastien Loeb Racing und Francesca Valdani von ROAL Motorsport sprechen in dem Artikel über ihre Aufgaben in der WTCC und die Herausforderungen, denen sie sich stellen.

Die komplette Geschichte gibt es hier. Erweiterte Interviews mit allen drei Damen werden in Kürze auf FIAWTCC.com erscheinen.

Thed Björk von Polestar Cyan Racing holte sich in Monza mit den schnellsten Rennrunden in beiden Rennen die Trophäe von TAG Heuer.

Thed Björk von Polestar Cyan Racing hat beim Hauptrennen der FIA WTCC in Monza den Sieg eingefahren.

Tom Chilton hat sich gegen seinen britischen Landsmann Tob Huff durchgesetzt und das Eröffnungsrennen der FIA Tourenwagen-WM in Monza gewonnen.

Die FIA Tourenwagen-WM setzt ihre Saison 2017 in Monza fort. Und so sieht das Tagesprogramm bei den FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien aus.

Thed Björk von Polestar Cyan Racing startet von der DHL Pole-Position in das Hauptrennen der FIA Tourenwagen-WM in Monza.

Polestar Cyan Racing hat Castrol Honda beim WTCC-Zeitfahren Manufacturers Against the Clock (MAC3) in Monza eine deutliche Niederlage zugefügt.