Back

News

Die WTCC zieht vor Campos Racing nach dem Titelerfolg in der Formel E den Hut

Die WTCC zieht vor Campos Racing nach dem Titelerfolg in der Formel E den Hut

01/07/2015 12:47

Der FIA World Touring Car Championship Promoter zieht den Hut vor Campos Racing, nachdem Pilot Nelson Piquet Jr den ersten Titel in der Formel E durch einen siebten Platz beim Visa London ePrix am vergangenen Wochenende gewinnen konnte.

Unter dem Namen China Racing wird das von Campos Racing betreute Team von der gleichen Organisation gemanagt, die auch hinter dem WTCC Einsatz von John Filippi und Hugo Valente steht.

Campos Racing ist ein Teilnehmer der WTCC, während Liberty Media Corporation und Discovery Hauptteilhaber von WTCC Promoter Eurosport Events und der Formel E sind, einer aufregenden Serie für elektrisch angetriebene Rennwagen.

Über 25.000 Fans waren im Londoner Battersea Park anwesend und sahen, wie Piquet und Campos den Titel in der Formel E sicherten. François Ribeiro, WTCC General Manager, sagte: «Glückwunsch an Campos Racing für diesen außerordentlich bedeutsamen Erfolg. Mit effizienten Ressourcen ist es ihnen gelungen, ihre Aktivitäten von den Tourenwagen auf elektrische Formelboliden auszuweiten.»

Campos Racings Joan Orus sagte: «Es war eine lange und anstrengende Saison, aber der Titel war ein wohlverdientes Resultat und hat Motorsportgeschichte des 21. Jahrhunderts geschrieben.»

Für Campos Racing steht in der World Touring Car Championship als nächstes das OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal in Vila Real vom 10. bis 12. Juli auf dem Programm.

Laut Tom Chilton haben er und seine Fahrerkollegen in der FIA Tourenwagen-WM den neuen Ningbo International Speedpark in nur zwei Runden im Griff.

Ryo Michigami spricht über einige persönliche Herausforderungen in der WTCC, die er seit seinem Debüt in der Rennserie vor zwölf Monaten erfolgreich gemeistert hat.

Polestar Cyan Racing, das Volvo-Werksteam in der FIA Tourenwagen-WM, kämpft mit Honda um den Titel in der Herstellerwertung. Umso wichtiger werden die technischen Angestellten der Teams, um einen Vorteil zu erlangen. Julie Lespagnol, eine 28-jährige Performance-Ingenieurin aus Metz in Frankreich, spielt dabei eine Schlüsselrolle für Volvo.

Polestar Cyan Racing, das Volvo-Werksteam in der FIA Tourenwagen-WM, kämpft mit Honda um den Titel in der Herstellerwertung. Umso wichtiger werden die technischen Angestellten der Teams, um einen Vorteil zu erlangen. Julie Lespagnol, eine 28-jährige Performance-Ingenieurin aus Metz in Frankreich, spielt dabei eine Schlüsselrolle für Volvo.

Rob Huff wurde beim Wochenende in Silverstone bei seiner Rückkehr in die Britische Tourenwagen-Meisterschaft mit offenen Armen empfangen. Der Brite sprang für seinen Kumpel und WTCC-Kollegen Tom Chilton ein.

WTCC-Fahrer Néstor Girolami half Prinz Carl Philip von Schweden am Wochenende dabei, den Vizetitel in der Schwedischen GT-Meisterschaft zu erringen. Und der Argentinier stellt heraus, wie ihm der Auftritt in Mantorp Park im Hinblick auf das WTCC Rennen von China hilft.

Norbert Nagy ist nach zwei dramatischen Rennen des FIA European Touring Car Cup in Zolder in Belgien einer von drei Titelkandidaten.