Back

News

Wie in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, so steht Japan auch im Kalender von eSports WTCC als nächstes an. Der Titelkampf ist ausgeglichen.

Márk Nándori hat die Führung in der eSports WTCC übernommen, nachdem ihm WTCC-Fahrer Norbert Michelisz alles Gute für die nächsten Rennen der Multiplayer-Meisterschaft gewünscht hatte.

Gergo Baldi und Nikodem Wisniewski erzielten bei der eSports WTCC in Schanghai am Sonntagabend die Laufsiege. Márk Nándori wiederum übernahm die Tabellenführung von Alexander Dornieden, der nicht am Start war.

Vom Simracer zum Rennfahrer: Norbert Michelisz hat diesen Sprung geschafft. Nun spornt er seinen ungarischen Landsmann Márk Nándori vor dessen Renneinsatz in der eSports WTCC in Schanghai an.

Gergo Baldi geht als Favorit in die Multiplayer-Rennen der eSports WTCC, wenn die virtuelle Rennserie am Sonntag auf dem Shanghai International Circuit gastiert.

Bence Bánki und Aelcio Junior haben bei den actionreichen Rennen der eSports WTCC in Sonoma in den USA am Sonntagabend die Siege eingefahren. Alexander Dornieden bleibt Tabellenführer der virtuellen Rennserie.

Bei den vergangenen FIA WTCC-Rennen von Russland war er begeisterter Fotograf, jetzt ist er der letzte verbliebene Kämpfer an der Maus: Sergey Mukimov bestreitet die Rennen der eSports WTCC ohne Lenkrad und Pedale. Obwohl er damit einen Wettbewerbsnachteil hat, zeigt der Russe in der Division 2 oft gute Leistungen. Er sprach mit RaceRooms Robert Wiesenmüller.

Bei den vergangenen FIA WTCC-Rennen von Russland war er begeisterter Fotograf, jetzt ist er der letzte verbliebene Kämpfer an der Maus: Sergey Mukimov bestreitet die Rennen der eSports WTCC ohne Lenkrad und Pedale. Obwohl er damit einen Wettbewerbsnachteil hat, zeigt der Russe in der Division 2 oft gute Leistungen. Er sprach mit RaceRooms Robert Wiesenmüller.

WTCC-Fahrer Yann Ehrlacher gesteht, dass er beim Online-Wettbewerb eSports WTCC keine Chance gegen die dortigen Spitzenfahrer hat.

Die eSports WTCC macht sich auf ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Am Sonntagabend gastiert die virtuelle Rennserie am Sonoma Raceway in den USA.

Kévin Leaune hat die zweite Saisonhälfte der erstmals ausgetragenen eSports WTCC mit einem Start-Ziel-Sieg im ersten Rennen am Slovakiaring begonnen. Doch mit Platz drei hat Márk Nándori den Vorsprung von Spitzenreiter Alexander Dornieden auf 23 Punkte verkürzt. Nándori ist nun erster Verfolger in der Gesamtwertung.

Als aktueller Dritter der Gesamtwertung der ersten Saison von eSports WTCC und damit einer der Titelkandidaten greift Márk Nándori am heutigen Sonntag auf dem Slovakiaring nach seinem dritten Saisonsieg. Robert Wiesenmüller von RaceRoom hat sich mit dem Ungarn unterhalten.

In der Premierensaison von eSports WTCC geht es in die zweite Hälfte. Der Kampf um den Titel in der Online-Meisterschaft auf der Plattform RaceRoom spitzt sich zu.