Back

News

Alexander Dornieden, Gesamtsieger beim Wettbewerb eSports WTCC 2017, bekommt die große Chance, sein Talent im virtuellen und auch im echten Motorsport zu zeigen.

Alexander Dornieden war gestern Abend in Macau der Sieger eines Vierkampfs um den Titel in der eSports WTCC und wurde mit seinem Honda Civic vorläufiger Champion.

Gergo Baldi mag beim Finale der eSports WTCC 2017 nur ein Außenseiter sein, doch seine Erfahrung auf echten Rennstrecken könnte sich in Macao bezahlt machen.

Jan Stange geht mit einem Rückstand von 22 Punkten in das letzte Rennwochenende der eSports WTCC, wo am Sonntag in Macao die Titelentscheidung fällt.

Er liegt 18 Punkte hinter Alexander Dornieden, dem Führenden der eSports WTCC. Aber er kann auf die Unterstützung von Norbert Michelisz bauen, der vom Online-Racer zum Werksfahrer in der FIA Tourenwagen-WM aufstieg.

Alex Dornieden liegt vor dem Finale an diesem Wochenende in Macau an der Spitze der eSports WTCC Wertung.

Die erste Rennsaison der eSports WTCC erreicht ihren Höhepunkt: Am Sonntagabend werden die virtuellen Multiplayer-Rennen in Macao ausgetragen.

Alexander Dornieden krönte sein Comeback in der eSports WTCC am Sonntagabend mit einem Sieg im virtuellen Suzuka.

Wie in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, so steht Japan auch im Kalender von eSports WTCC als nächstes an. Der Titelkampf ist ausgeglichen.

Márk Nándori hat die Führung in der eSports WTCC übernommen, nachdem ihm WTCC-Fahrer Norbert Michelisz alles Gute für die nächsten Rennen der Multiplayer-Meisterschaft gewünscht hatte.

Gergo Baldi und Nikodem Wisniewski erzielten bei der eSports WTCC in Schanghai am Sonntagabend die Laufsiege. Márk Nándori wiederum übernahm die Tabellenführung von Alexander Dornieden, der nicht am Start war.

Vom Simracer zum Rennfahrer: Norbert Michelisz hat diesen Sprung geschafft. Nun spornt er seinen ungarischen Landsmann Márk Nándori vor dessen Renneinsatz in der eSports WTCC in Schanghai an.