Back

News

Ex WTCC Star Menu spricht über ein Comeback

Ex WTCC Star Menu spricht über ein Comeback

22/07/2015 08:00

Der schnelle Schweizer Alain Menu will in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft zurückkehren – als Rennfahrer.

Menu hat vor Kurzem die OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal in Vila Real besucht, um dort in neuer Funktion als Fahrercoach von WTCC Neuling Grégoire Demoustier tätig zu sein.

Allerdings macht Menu, Dritter in der ewigen Liste der WTCC Rennsieger mit 23 Erfolgen, keinen Hehl daraus, dass er nur zu gern wieder selbst ins Lenkrad greifen würde.

«Ich würde gern zurückkehren, wenn der Deal stimmt. Das ist zwar unwahrscheinlich, aber wer weiß?», so der 51-Jährige bei Eurosport.

Über Craft-Bamboo Chevrolet Cruze Fahrer Demoustier sagt Menu: «Ich wurde gebeten, ihn bei seiner Lernphase in einem frontgetriebenen Tourenwagen zu unterstützen. Ich war schon bei seinem Test in Paul Ricard vor Ort. Das lief gut und wir kamen gut miteinander klar. Vila Real war natürlich neu für alle. Doch ich kann ja trotzdem einen Blick in die Daten werfen und Tipps geben.»

Menu fuhr von 2005 bis 2012 in der WTCC. Demoustier kämpft in seiner ersten WTCC Saison um Positionen in der Yokohama Drivers‘ Trophy.

Laut Tom Chilton haben er und seine Fahrerkollegen in der FIA Tourenwagen-WM den neuen Ningbo International Speedpark in nur zwei Runden im Griff.

Ryo Michigami spricht über einige persönliche Herausforderungen in der WTCC, die er seit seinem Debüt in der Rennserie vor zwölf Monaten erfolgreich gemeistert hat.

Polestar Cyan Racing, das Volvo-Werksteam in der FIA Tourenwagen-WM, kämpft mit Honda um den Titel in der Herstellerwertung. Umso wichtiger werden die technischen Angestellten der Teams, um einen Vorteil zu erlangen. Julie Lespagnol, eine 28-jährige Performance-Ingenieurin aus Metz in Frankreich, spielt dabei eine Schlüsselrolle für Volvo.

Polestar Cyan Racing, das Volvo-Werksteam in der FIA Tourenwagen-WM, kämpft mit Honda um den Titel in der Herstellerwertung. Umso wichtiger werden die technischen Angestellten der Teams, um einen Vorteil zu erlangen. Julie Lespagnol, eine 28-jährige Performance-Ingenieurin aus Metz in Frankreich, spielt dabei eine Schlüsselrolle für Volvo.

Rob Huff wurde beim Wochenende in Silverstone bei seiner Rückkehr in die Britische Tourenwagen-Meisterschaft mit offenen Armen empfangen. Der Brite sprang für seinen Kumpel und WTCC-Kollegen Tom Chilton ein.

WTCC-Fahrer Néstor Girolami half Prinz Carl Philip von Schweden am Wochenende dabei, den Vizetitel in der Schwedischen GT-Meisterschaft zu erringen. Und der Argentinier stellt heraus, wie ihm der Auftritt in Mantorp Park im Hinblick auf das WTCC Rennen von China hilft.

Norbert Nagy ist nach zwei dramatischen Rennen des FIA European Touring Car Cup in Zolder in Belgien einer von drei Titelkandidaten.