Back

News

Fangt mich doch! WTCC Champion López auch im zweiten Freien Training vorn

Fangt mich doch! WTCC Champion López auch im zweiten Freien Training vorn

18/04/2015 12:33

«Catch me if you can» in Marrakesch: José María López gab auch im zweiten Freien Training zu den Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko das Tempo vor.

Mit seinem Citroën C-Elysée WTCC blieb der aktuelle Tourenwagen Weltmeister unter dem Rundenrekord, den er in der vergangenen Saison aufgestellt hatte. Seine neue Bestzeit: 1:43.540 Minuten. López‘ französischer Teamkollege Sébastien Loeb erreichte mit einem Rückstand von 0,106 Sekunden den zweiten Platz, Yvan Muller wurde Dritter vor Qing-Hua Ma und dem besten Honda Fahrer Tiago Monteiro, der Rang fünf belegte.

Lokalheld Mehdi Bennani erzielte im zweiten Freien Training den sechsten Platz vor den ROAL Motorsport Piloten Tom Chilton und Tom Coronel auf den Positionen sieben und acht. Rob Huff kam für LADA auf den elften Platz. Allerdings sorgte sein Unfall kurz vor Schluss dafür, dass die 30-minütige Session vorzeitig beendet werden musste. Bei seinem Abflug in die Reifenstapel blieb Huff unverletzt.

Das zweite Freie Training war die «Generalprobe» für das Qualifying, das um 12:30 Uhr Ortszeit (13:30 Uhr MESZ) beginnt. Auf dem Circuit Moulay El Hassan, einem 4,545 Kilometer langen Stadtkurs, werden am Sonntag die Saisonläufe drei und vier zur Tourenwagen Weltmeisterschaft 2014 ausgetragen. Beide Rennen werden rund um die Welt live im TV zu sehen sein. Hier klicken für Livetiming und Ergebnisse!

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.

Der Honda Civic Type R TCR, wie er für die Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups vorgesehen ist, gab bei den 24 Stunden von Dubai sein Renndebüt auf internationaler Ebene.