Back

News

Von Santa Fe nach Vila Real: WTCC Neuling Girolami fürchtet nichts

Von Santa Fe nach Vila Real: WTCC Neuling Girolami fürchtet nichts

06/07/2015 18:23

Néstor Girolami geht zuversichtlich in die OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal, wenn er am Wochenende erneut in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft und in den Straßen von Vila Real antritt.

Der aktuelle Súper-TC2000-Champion aus Argentinien verfügt bereits über Erfahrung auf Rennstrecken, die aus öffentlichen Straßen bestehen. Denn in seinem Heimatland wird in Santa Fe gefahren. Girolami glaubt auch: Weil Vila Real für alle Beteiligten neu ist, könnte ihm das in die Karten spielen.

«In Argentinien werden in Santa Fe ebenfalls Stadtrennen abgehalten. Und ich mag es wirklich, unter solchen Bedingungen zu fahren», sagt Girolami. «Du musst sehr konzentriert sein und darfst dir keinen Fehler erlauben. Und ich habe den Vorteil, sofern man es so nennen mag, dass Vila Real für alle Fahrer eine große Unbekannte darstellt.»

Girolami wird in Vila Real einen Civic WTCC für das Honda Racing Team Schweden fahren. Bei seinem WTCC Debüt in der Slowakei hatte er im vergangenen Monat gleich einen WM Punkt erzielt.

Nicky Catsburg hat bei den WTCC-Rennen in Argentinien einen Rückschlag im Titelkampf einstecken müssen und will nun seinem Volvo-Teamkollegen Thed Björk helfen.

Rob Huff ist weiterhin ein Kandidat auf den Titelgewinn in der FIA Tourenwagen-WM 2017, doch die WTCC-Rennen von Argentinien liefen für den Briten nicht nach Wunsch.

Yann Ehrlacher hat bei den WTCC-Rennen von Argentinien am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg in der FIA Tourenwagen-WM erzielt.

Bei der Rückkehr der FIA Tourenwagen-WM nach Macau wird das Wochenendformat angepasst.

Yann Ehrlacher hat reichlich Komplimente von seinen Rivalen aus der FIA Tourenwagen-WM erhalten, nachdem er in Argentinien seinen ersten Sieg erzielt hatte.

Mehdi Bennani betont, dass er beim WTCC Rennen von Argentinien über sich hinausgewachsen ist und mit seinem dritten Podestplatz 2017 voll im Kampf um den Titel in der FIA World Touring Car Championship dabei ist.