Back

News

Honda WTCC Boss gibt für Katar die Pole als Ziel vor

Honda WTCC Boss gibt für Katar die Pole als Ziel vor

08/11/2015 12:00

Daisuke Horiuchi, Gesamtprojektleiter der WTCC Entwicklung bei Hondas R&D, gibt seinen Werksfahrern Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini für das Saisonfinale der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft am Ende des Monates ein großes Ziel vor: Einer der Werks Civic soll beim ersten Lauf des WTCC Rennens von Katar auf der Pole-Position stehen.

Norbert Michelisz war in seinem privaten Civic bim JVC KENNWOOD WTCC Rennen von Japan zwar Schnellster im Qualifying gewesen, doch weder Monteiro noch Tarquini kamen im Jahr 2015 an diese Leistung des Ungarn heran.

Horiuchi will, dass sich das ändert. «Wir müssen uns verbessern», sagt er. «Unser Ziel muss sein, im Qualifying auf die Pole-Position zu fahren. Daran müssen wir arbeiten.»

Das erste WTCC Rennen von Katar, welches auch das erste Nachtrennen in der Geschichte der Meisterschaft ist, findet am 26. und 27. November statt.

Die beiden FIA WTCC-Stars Nicky Catsburg und Rob Huff gerieten beim gestrigen Gastspiel der FIA WTCC auf der Nürburgring Nordschleife sowohl auf, als auch neben der Strecke aneinander.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.

Der Schweizer Fahrer Christjohannes Schreiber wird die Startgruppe der ETCC-Piloten bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland anführen.