Back

News

Honda WTCC Bosse peilen Steigerung für 2016 an

Honda WTCC Bosse peilen Steigerung für 2016 an

21/12/2015 08:00

Die Bosse des Castrol Honda World Touring Car Teams haben für die WTCC Saison 2016 den dringenden Wunsch, dass ihre Mannschaft regelmäßiger als bisher für Erfolge in Frage kommt.

Während Tiago Monteiro in der Saison 2015 zwei Rennen gewann, blieb dessen langjähriger Teamkollege Gabriele Tarquini erstmals in seiner WTCC Karriere sieglos. Eine Pole-Position gelang in der Saison 2015 keinem der beiden Honda-Werksfahrer.

Daisuke Horiuchi, Leiter Großprojekte in der WTCC Entwicklungsabteilung bei Honda R&D, sagte nach dem Saisonfinale in Katar: «Wir müssen größere Anstrengungen unternehmen, um unsere Gesamtperformance im nächsten Jahr zu steigern.»

Teamchef Alessandro Mariani, der gleichzeitig Geschäftsführer bei Hondas WTCC Partnerteam JAS Motorsport ist, sagte: «Wir müssen im kommenden Jahr stärker auftreten.»

Tiago Monteiro, Rennsieger und Titelkandidat in der finalen Saison der FIA Tourenwagen-WM, hat den Sport-Merit-Award Portugals erhalten.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.