Back

News

HUFF: LADA KANN 2015 GEWINNEN

HUFF: LADA KANN 2015 GEWINNEN

22/01/2015 12:13

Der ehemalige WTCC Champion Rob Huff schätzt das Potenzial des neuen Vesta von LADA Sport so hoch ein, dass der russische Hersteller in der FIA World Touring Car Championship 2015 wieder gewinnen kann.

Huff, der den WTCC Titel in der Saison 2012 gewann, fuhr in der vergangenen Saison zwei Siege mit dem inzwischen ausgemusterten LADA Granta 1.6T ein. Wenn der Vesta in der Saison 2015 auf die Strecke geht, erwartet der Brite weitere Siege.

«Wir können Rennen gewinnen», sagt Huff und legt nach: «Wir wissen ganz genau, dass unser diesjähriges Auto schneller ist als das, mit dem wir die vergangene Saison beendet haben. Natürlich müssen wir abwarten, aber vor dem ersten Rennen werden wir wahrscheinlich drei Wochen lang testen. Das sind drei Wochen mehr als wir im vergangenen Jahr hatten. Wenn wir auch nur mit ein bisschen Verständnis des Autos und des Basis Set-Ups zum ersten Rennen kommen, dann kann es losgehen.»

Huff wird beim WTCC Saisonauftakt in Argentinien (6. bis 8. März) einer von drei Fahrern für LADA Sport sein. Die Teamkollegen des Briten sind Landsmann James Thompson und Mikhail Kozlovskiy aus Russland.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.