Back

News

LADA macht beim WTCC Test in Frankreich Fortschritte

LADA macht beim WTCC Test in Frankreich Fortschritte

20/08/2015 12:00

Die Rivalen von LADA in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft sollten sich lieber vorsehen.

Die russische Mannschaft hat während der Sommerpause ein großes Testprogramm durchgeführt, und laut Teamchef Wiktor Schapowalow wurde der neue Vesta des Jahrgangs 2015 dabei vor den abschließenden Saisonrennen in Asien und dem Nahen Osten deutlich verbessert.

LADA Sport Rosneft war Anfang des Monats in Magny Cours, dem Sitz des technischen Partners ORECA, in Aktion. Schapowalow ist mit den dort erzielten Fortschritten zufrieden.

«Es war ein großangelegtes Testprogramm, bei dem wir zahlreiche Updates des LADA Vesta TC1 erprobt haben», sagt Schapowalow. «Wir haben uns vor allem darauf konzentriert, die Achsgeometrie des Vesta TC1 zu verbessern und haben die Effizienz des Motors gesteigert. Darüber hinaus haben wir auch das Fahrwerk verbessert, damit das Auto in langsamen Kurven schneller wird.»

Das JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan findet vom 11. bis 13. September auf dem Twin Ring Motegi statt.

Zsolt Dávid Szabó hat in Argentinien sein Debüt in der FIA Tourenwagen-WM gegeben und will nun unbedingt auch in China wieder mit dabei sein.

Nicky Catsburg hat bei den WTCC-Rennen in Argentinien einen Rückschlag im Titelkampf einstecken müssen und will nun seinem Volvo-Teamkollegen Thed Björk helfen.

Rob Huff ist weiterhin ein Kandidat auf den Titelgewinn in der FIA Tourenwagen-WM 2017, doch die WTCC-Rennen von Argentinien liefen für den Briten nicht nach Wunsch.

Yann Ehrlacher hat bei den WTCC-Rennen von Argentinien am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg in der FIA Tourenwagen-WM erzielt.

Bei der Rückkehr der FIA Tourenwagen-WM nach Macau wird das Wochenendformat angepasst.

Yann Ehrlacher hat reichlich Komplimente von seinen Rivalen aus der FIA Tourenwagen-WM erhalten, nachdem er in Argentinien seinen ersten Sieg erzielt hatte.