Back

News

Loeb: «Die Pole für Rennen zwei war nicht mein Ziel»

Loeb: «Die Pole für Rennen zwei war nicht mein Ziel»

06/06/2015 23:38

Sébastien Loeb besteht darauf, dass er es im Qualifying für die ROSNEFT WTCC Rennen von Russland nicht auf die Pole-Position für den zweiten Lauf mit umgedrehter Startaufstellung abgesehen hat. Am Moscow Raceway war er nur auf Position elf gefahren.

Aufgrund dieser Leistung wurden Stimmen laut, er habe nicht Vollgas gegeben, um für das zweite Rennen einen Startplatz in der ersten Reihe zu erhalten.

«Platz elf im Qualifying ist wahrscheinlich das Ergebnis, das am meisten frustriert. Denn das bedeutet, ich habe nichts von der umgedrehten Startaufstellung», sagt der neunmalige Rallye-Weltmeister. «Die Pole für Rennen zwei war nicht mein Ziel. Ich wollte einen Platz in Q3. Allerdings sind mir bei meinem zweiten Versuch in Q2 einige Fehler unterlaufen. So hat mich Tiago Monteiro kurz vor Schluss noch verdrängt.»

Weil sein Citroën Teamkollegen Yvan Muller fünf Punkte für die Pole-Position erhalten hat, rutscht Loeb in der Fahrergesamtwertung vom zweiten auf den dritten Platz und hinter seinen französischen Landsmann zurück.

Die Teilnehmer für die ersten Multiplayer-Rennen der eSport WTCC 2017 stehen fest.

Dirk Müller schrieb Geschichte, als er am 10. April 2005 das erste Rennen der neuen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC in Monza gewann.

Die weltbesten Tourenwagen-Piloten kehren zurück auf die ultraschnelle Rennstrecke in Monza. Das Autodromo Nazionale di Monza richtet vom 28. bis 30. April 2017 die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien aus.

In einer Woche werden die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien ausgetragen (29.-30. April 2017). Hier sind alle wichtigen Informationen vor dem Highspeed-Spektakel!

Die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft gastiert nächste Woche in Monza. Hier sind die fünf wichtigsten Themen bei den WTCC OSCARO Rennen von Italien!

Björk: Auf nach Monza!

19/04/2017 06:00 - 2016, 2017

Thed Björk ist bereit für die schnellste Fahrt im Kalender der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, die als nächstes in Italien antritt.