Back

News

Loeb: Erst Analyse, dann Angriff

Loeb: Erst Analyse, dann Angriff

19/04/2015 14:13

Rallye-Legende und WTCC Rennsieger Sébastien Loeb hat sein Abschneiden im Qualifying zu den Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko mit seinem Citroën Rcaing Team analysiert, um herauszufinden, warum er nicht schnell genug war.

Loeb hatte seine zweite Saison in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in Argentinien mit einem Sieg im zweiten Rennen begonnen, aber im spannenden Qualifying in Marrakesch gelang ihm nur die achtbeste Zeit.

«Im Training fühlte es sich sehr gut an, aber ich konnte das nicht auf das Qualifying übertragen», sagt Loeb. «Mit dem achten Platz bin ich natürlich nicht zufrieden, auch wenn ich aufgrund von einigen Strafen gegen andere Fahrer vom fünften Platz aus losfahren werde. Wir setzen uns erst einmal hin und schauen, was schiefgelaufen ist.»

Loeb, neunmaliger Rallye-Weltmeister, hat vor einem Jahr in Marokko seinen ersten WTCC Sieg eingefahren.

Der Spitzenreiter der FIA Tourenwagen-WM 2017, Tiago Monteiro, erwartet ein “schwieriges Wochenende” bei den WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza vom 28. bis 30. April 2017.

Kevin Gleason gibt bei den WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza sein Debüt in der FIA Tourenwagen-WM. Er ist damit der erste US-Amerikaner, der in der TC1-Ära antritt.

Am kommenden Wochenende konzentriert sich Nicky Catsburg voll und ganz auf die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza. Doch dieser Tage hat ihn schon eine ganz andere Motorsport-Legende beschäftigt.

Die Teilnehmer für die ersten Multiplayer-Rennen der eSport WTCC 2017 stehen fest.

Dirk Müller schrieb Geschichte, als er am 10. April 2005 das erste Rennen der neuen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC in Monza gewann.

Die weltbesten Tourenwagen-Piloten kehren zurück auf die ultraschnelle Rennstrecke in Monza. Das Autodromo Nazionale di Monza richtet vom 28. bis 30. April 2017 die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien aus.