Back

News

Loeb fürchtet beim Russland-Rennen der WTCC die eigenen Teamkollegen

Loeb fürchtet beim Russland-Rennen der WTCC die eigenen Teamkollegen

25/05/2015 09:05

Sébastien Loeb sieht beim ROSNEFT Russland-Rennen der WTCC vor allem seine Citroën Teamkollegen als Hauptrivalen an.

Loeb ist derzeit Zweiter in der Gesamtwertung der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, stand seit dem zweiten Rennen der WTCC in Argentinien Anfang März aber nicht mehr auf der obersten Stufe des Siegerpodests.

Obwohl niemand an seinen Siegfähigkeiten zweifelt, erwartet der neunmalige Rallye-Weltmeister und WTCC Superstar, dass bei den Rennen vom 5. bis 7. Juni auf dem Moscow Raceway seine Citroën Teamkollegen José María López, Yvan Muller and Qing-Hua Ma seine härtesten Gegner sein werden.

«Ich will immer gewinnen, aber das ist mit solch starken Teamkollegen nicht einfach», sagt Loeb. «Ich lerne immer noch dazu. Meine Saison war nicht schlecht, ich muss mich aber in einigen Bereichen noch steigern. Ich hoffe bei den nächsten Rennen zu gewinnen und werde es auf jeden Fall versuchen.»

Beim ROSNEFT Russland-Rennen der WTCC finden die Läufe neun und zehn der Tourenwagen Weltmeisterschaf 2015 statt.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.

Der Schweizer Fahrer Christjohannes Schreiber wird die Startgruppe der ETCC-Piloten bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland anführen.

Nicky Catsburg bekommt die doppelte Dosis an Nordschleifen-Spaß, denn er tritt sowohl bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland, als auch beim ADAC Zurich 24h-Rennen an.