Back

News

López erwartet: Thailand wird eine schnelle Angelegenheit für die WTCC

López erwartet: Thailand wird eine schnelle Angelegenheit für die WTCC

05/10/2015 08:00

Für den ersten Auftritt der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in Thailand erwartet José María López am Ende des Monats ein schnelles Rennen

López, amtierender WTCC Champion und derzeitiger Meisterschaftsführender, ist bereits im Simulator von Citroën auf dem Chang International Circuit gefahren. Was er dort sah, hat ihm gefallen.

«Ich bin ein wenig im Simulator gefahren, und es sieht gut aus», sagt das argentinische Ass. «Ich werde zum ersten Mal dort sein, daher sind viele Dinge für mich neu, aber ich bin sehr gespannt. Es schaut schön und schnell aus, die Minimalgeschwindigkeit wird recht hoch sein. Es wird, wie an allen Wochenenden, wirklich hart. Ich muss sehen, was [in der Meisterschaft] passiert. Wie jeder andere auch, werde ich mich Bestes versuchen.»

Das erste WTCC Rennen von Thailand findet am 31. Oktober und 1. November in Buriram statt.

Nicky Catsburg hat bei den WTCC-Rennen in Argentinien einen Rückschlag im Titelkampf einstecken müssen und will nun seinem Volvo-Teamkollegen Thed Björk helfen.

Rob Huff ist weiterhin ein Kandidat auf den Titelgewinn in der FIA Tourenwagen-WM 2017, doch die WTCC-Rennen von Argentinien liefen für den Briten nicht nach Wunsch.

Yann Ehrlacher hat bei den WTCC-Rennen von Argentinien am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg in der FIA Tourenwagen-WM erzielt.

Bei der Rückkehr der FIA Tourenwagen-WM nach Macau wird das Wochenendformat angepasst.

Yann Ehrlacher hat reichlich Komplimente von seinen Rivalen aus der FIA Tourenwagen-WM erhalten, nachdem er in Argentinien seinen ersten Sieg erzielt hatte.

Mehdi Bennani betont, dass er beim WTCC Rennen von Argentinien über sich hinausgewachsen ist und mit seinem dritten Podestplatz 2017 voll im Kampf um den Titel in der FIA World Touring Car Championship dabei ist.