Back

News

Ma erklärt das verpasste Q3 bei der WTCC in Ungarn

Ma erklärt das verpasste Q3 bei der WTCC in Ungarn

03/05/2015 09:52

Qing-Hua Ma konnte beim MOL Group Ungarn-Rennen der WTCC nicht um die Pole-Position kämpfen, obwohl er es am Hungaroring in Q3 geschafft hatte.

Nachdem sein Citroën Racing Team einen schnellen Reifenwechsel durchgeführt hatte, gelang es dem Chinesen nicht mehr, innerhalb der erlaubten Zeit auf die Strecke zurückzukehren. Die Regeln geben den Fahrern ein bestimmtes Zeitfenster vor, in dem sie den Ausgang der Boxengasse erreichen müssen. Ma verfehlte diese Vorgabe knapp.

Er sagt: «Ich bin enttäuscht, dass ich nicht mehr herausfahren und an Q3 teilnehmen konnte. Von Platz fünf zu starten, ist auf einer Strecke, auf der das Überholen so schwierig ist, alles andere als ideal. Aber ich werde alles geben!»

Citroën Total WTCC Boss Yves Matton ergänzt: «Es ist schade, dass Qing-Hua Ma in Q3 nicht mehr zeigen konnte, wozu er in der Lage ist.»

Kevin Gleason gibt bei den WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza sein Debüt in der FIA Tourenwagen-WM. Er ist damit der erste US-Amerikaner, der in der TC1-Ära antritt.

Am kommenden Wochenende konzentriert sich Nicky Catsburg voll und ganz auf die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza. Doch dieser Tage hat ihn schon eine ganz andere Motorsport-Legende beschäftigt.

Die Teilnehmer für die ersten Multiplayer-Rennen der eSport WTCC 2017 stehen fest.

Dirk Müller schrieb Geschichte, als er am 10. April 2005 das erste Rennen der neuen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC in Monza gewann.

Die weltbesten Tourenwagen-Piloten kehren zurück auf die ultraschnelle Rennstrecke in Monza. Das Autodromo Nazionale di Monza richtet vom 28. bis 30. April 2017 die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien aus.

In einer Woche werden die FIA WTCC OSCARO Rennen von Italien ausgetragen (29.-30. April 2017). Hier sind alle wichtigen Informationen vor dem Highspeed-Spektakel!