Back

News

Ma möchte weitere magische Momente in der WTCC

Ma möchte weitere magische Momente in der WTCC

01/12/2015 12:00

Der chinesische Spitzenfahrer Qing-Hua Ma möchte auch 2016 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft antreten.

Mit seinem Sieg auf dem Moscow Raceway im Jahr 2014 gelang Ma als erstem chinesischen Fahrer ein Sieg in einem internationalen Meisterschaft. Diesem Erfolg lies er im Sommer in Vila Real in Portugal einen zweiten Triumph folgen.

Nachdem er die Saison 2015 mit den Plätzen fünf und zwei beim WTCC DHL Rennen von Katar beendet hatte, sagte Ma: «Zunächst einmal möchte ich mich bei Citroën Total WTCC bedanken. Das war meine erste volle Saison in der WTCC und meine Teamkollegen waren sehr starke Fahrer, die besten der Welt. Das war für mich eine Ehre. Ich habe dieses Jahr genossen und möchte allen Danke sagen. Dieses Rennen war sehr schwierig, vor allem für mich, aber ich habe für die Zukunft eine Menge gelernt. Ich weiß noch nicht [was die Zukunft bringen wird]. Ich wünsche mir und hoffe [weiter in der WTCC zu fahren], aber wir müssen abwarten.»

Der Twin Ring Motegi nördlich von Tokio ist vom 27. bis zum 29. Oktober 2017 der Schauplatz für das nächste Rennwochenende der FIA Tourenwagen-WM. Hier sind die wichtigsten Daten und Fakten.

Mehrere Fahrer haben bei den WTCC-Rennen von China in Ningbo neue persönliche Bestleistungen in der FIA Tourenwagen-WM aufgestellt.

Esteban Guerrieri hat seinen Sieg im Regenrennen von Ningbo seiner Mutter Ester gewidmet.

Nicky Catsburg zählt nach einem Wochenende voller Höhen und Tiefen bei den WTCC-Rennen von China weiter zum Kreis der Titelkandidaten in der FIA Tourenwagen-WM 2017.

Nach gut einem Jahr kehrte Gabriele Tarquini als Ersatzmann für Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro in die FIA Tourenwagen-WM zurück. Und sein Comeback verlief in vielerlei Hinsicht erfolgreich.

Eurosport Events, Promoter der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, freut sich über die Bekanntgabe, dass JVCKENWOOD Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan sein wird.