Back

News

Monteiro: Kontroverse mit López ist Schnee von gestern

Monteiro: Kontroverse mit López ist Schnee von gestern

09/07/2015 23:15

Lokalmatador Tiago Monteiro betont, dass er die Kontroverse mit Weltmeister José María López im vergangenen Monat in Frankreich längst verarbeitet hat.

Zwischen den beiden Tourenwagen-Titanen, die für Honda beziehungsweise Citroën fahren, kam es im zweiten JVC KENWOOD WTCC Rennen von Frankreich am Circuit Paul Ricard zu einer Berührung, als sie gerade um den zweiten Platz kämpften. Während López danach seinen fünften Sieg im Jahr 2015 feierte, schied Monteiro aus.

Vor dem OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal sagt Portos schnellster Sohn: «Wir haben unsere eigenen Ziele und wir werden für diese kämpfen. Zwischenfälle passieren, und das ist in Paul Ricard halt passiert. Vila Real ist ein anderes Rennen.»

Tiago Monteiro, aktueller Tabellenführer der FIA World Touring Car Championship, tritt mit seiner Stimme im neuen, von Pixar produzierten Disney-Film „Cars 3“ auf.

Zsolt Dávid Szabó hat in Argentinien sein Debüt in der FIA Tourenwagen-WM gegeben und will nun unbedingt auch in China wieder mit dabei sein.

Nicky Catsburg hat bei den WTCC-Rennen in Argentinien einen Rückschlag im Titelkampf einstecken müssen und will nun seinem Volvo-Teamkollegen Thed Björk helfen.

Rob Huff ist weiterhin ein Kandidat auf den Titelgewinn in der FIA Tourenwagen-WM 2017, doch die WTCC-Rennen von Argentinien liefen für den Briten nicht nach Wunsch.

Yann Ehrlacher hat bei den WTCC-Rennen von Argentinien am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg in der FIA Tourenwagen-WM erzielt.

Bei der Rückkehr der FIA Tourenwagen-WM nach Macau wird das Wochenendformat angepasst.