Back

News

Monteiro gewinnt Russland-Thriller für Honda

Monteiro gewinnt Russland-Thriller für Honda

07/06/2015 13:03

Honda Fahrer Tiago Monteiro hat seine Pole-Position genutzt, um das ereignisreiche zweite ROSNEFT WTCC Rennen von Russland für sich zu entscheiden.

Rob Huff fuhr vom siebten Startplatz auf Position zwei nach vorn. Das spannende zehnte WTCC Saisonrennen beschloss Norbert Michelisz auf Platz drei – als bester Vertreter der Yokohama Drivers‘ Trophy.

Nick Catsburg glänzte bei seinem WTCC Debüt mit dem beeindruckenden vierten Rang für LADA. Qing-Hua Ma beschloss das Rennen nach zahlreichen Duellen auf Position fünf. Gabriele Tarquini verunfallte nach einer Berührung mit Catsburg.

In einem dramatischen Rennen kam Weltmeister José María López nicht über Rang zwölf hinaus. Nach einem Frühstart war er zu einer Durchfahrtsstrafe verdonnert worden und fiel aus den Punkterängen. Es profitierte sein Citroën Teamkollege Yvan Muller, der Sechster wurde. Er reduzierte seinen Rückstand auf López in der WTCC Fahrer Gesamtwertung auf 35 Punkte.

Tiago Monteiro, Rennsieger und Titelkandidat in der finalen Saison der FIA Tourenwagen-WM, hat den Sport-Merit-Award Portugals erhalten.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.