Back

News

Weitere Podestplätze sind möglich, meint Monteiro

Weitere Podestplätze sind möglich, meint Monteiro

18/04/2015 06:44

Tiago Monteiro schließt nicht aus, dass Honda bei den FIA WTCC Rennen in Marokko an diesem Wochenende ein weiteres Podestergebnis erzielen kann.

Monteiro hatte beim WTCC Saisonauftakt in Argentinien im zweiten Rennen den dritten Platz belegt. Er hofft nun, dass ihm einige Modifizierungen an seinem Honda Civic WTCC bessere Chancen bei den Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko bieten.

«Es ist schwierig, eine Ergebnisprognose anzustellen, weil die Sache ziemlich unvorhersehbar sein kann. Außerdem zählt Marrakesch wahrscheinlich nicht zu unseren besten Strecken. Allerdings hat unser Civic seit dem vergangenen Jahr zahlreiche Optimierungen erfahren. Wir sollten also durchaus konkurrenzfähig sein», sagt der frühere Formel-1-Pilot.

Monteiro und sein Castrol Honda World Touring Car Team Fahrerkollege Gabriele Tarquini sind nach einem dreitägigen Test in Portugal nach Marrakesch weitergereist. Weitere Neuerungen aus diesem intensiven Entwicklungsprogramm sollen im kommenden Monat rechtzeitig zu den MOL Group WTCC Rennen von Ungarn eingeführt werden.

«Seit der Rückkehr aus Argentinien hat das Team hart gearbeitet. Wir hatten einen dreitägigen Test an der Algarve, wo wir auch Setuparbeit für das Rennwochenende in Marrakesch verrichtet haben», sagt Monteiro.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.

Der Honda Civic Type R TCR, wie er für die Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups vorgesehen ist, gab bei den 24 Stunden von Dubai sein Renndebüt auf internationaler Ebene.