Back

News

WTCC Held Tarquini: „Motivation intakt“

WTCC Held Tarquini: „Motivation intakt“

26/08/2015 12:00

Gabriele Tarquini beteuert, trotz einer bislang sieglosen Saison 2015 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft nichts von seiner Motivation eingebüßt zu haben.

Der WTCC Champion des Jahres 2009 stand in der laufenden Saison noch nicht ganz oben auf dem Siegerpodest. Im September steht auf dem Twin Ring Motegi das JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan auf dem Programm. Tarquini reist als Sechster der Gesamtwertung an.

«Die Motivation ist immer noch da», sagt der Starpilot vom Castrol Honda World Touring Car Team und unterstreicht nachhaltig: «Ich habe meine Motivation nicht verloren. Meine Motivation ist es, wieder an die Spitze zu kommen und die Performance von Honda und des Civic auf Topniveau zu heben. Ich weiß, dass es ein langer und mühsamer Weg ist, aber wir müssen versuchen, den Rückstand, den wir zu Beginn hatten, aufzuholen. Wir sind in diesem Jahr näher dran als im vergangenen Jahr, aber die von uns getätigten Verbesserungen reichen noch nicht aus.»

Tarquini, der 20 WTCC Rennsiege auf dem Konto hat, nimmt das Heimspiel von Honda mit dem Schwung seines bislang besten Wochenendes der Saison in Angriff. Die beiden Läufe in Portugal beendete er im Juli auf den Plätzen vier und drei.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.