Back

News

Muller: Habe verlängert, um fünften WTCC Titel einzufahren

Muller: Habe verlängert, um fünften WTCC Titel einzufahren

10/12/2015 10:00

Yvan Muller betont, dass ihn die Aussicht auf die Rekordmarke von fünf Titeln in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft überzeugte, für die Saison 2016 beim Citroën Werksteam zu verlängern.

Seinen ersten WTCC Titel errang Muller in der Saison 2008. Die Jagd auf Titel Nummer fünf blieb jedoch sowohl 2014 als auch 2015 erfolglos. Grund dafür war nicht zuletzt die starke Form von Citroën Teamkollege José María López, der in diesem Zeitraum 20 Rennen und zwei Titel gewann.

«Wenn ich den fünften Titel nicht im Sinn hätte, dann hätte ich den Vertrag nicht verlängert. Natürlich bin ich diesbezüglich motiviert», stellt Muller nach zwei Vize-Titeln in den Jahren 2014 und 2015 klar.

Im Alter von 46 Jahren ist dem Franzosen aber bewusst, dass ein fünfter WM-Titel alles andere als ausgemachte Sache ist. «José ist ein schneller Fahrer mit riesigem Selbstvertrauen. Seit zwei Jahren ist er der beste Fahrer im Feld. Es wird also ein hartes Stück Arbeit», weiß Muller, dessen 47 Rennsiege einen WTCC Rekord bedeuten. «Ich stelle mich aber bis zum Schluss der Herausforderung», unterstreicht er seinen Anspruch auf Titel Nummer fünf.

Tiago Monteiro, Rennsieger und Titelkandidat in der finalen Saison der FIA Tourenwagen-WM, hat den Sport-Merit-Award Portugals erhalten.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.