Back

News

NEUER LADA IM PLAN FÜR WTCC DEBÜT

NEUER LADA IM PLAN FÜR WTCC DEBÜT

18/12/2014 11:13

Die Entwicklung des neuen Vesta Rennwagens von LADA Sport verläuft planmäßig, sodass das Auto rechtzeitig vor dem Saisonauftakt der FIA WTCC im März 2015 in Argentinien sein Streckendebüt feiern wird.

LADA Sport WTCC Teamchef Wiktor Schapowalow nutzte einen Besuch der drei Werksfahrer Rob Huff, Michail Koslowskii und James Thompson im Teamhauptquartier in Togliatti, um die Medienvertreter über das Programm seines Rennstalls für 2015 zu unterrichten.

In einem Statement von LADA Sport heißt es: «Die Ingenieure und die Mechaniker arbeiten bereits am neuen Auto. Drei LADA Vesta Autos werden Ende Januar 2015 eine Reihe von Tests bestreiten. Einen Monat später werden die Fahrzeuge zur Rennstrecke in Termas de Río Hondo in Argentinien transportiert, wo vom 6. bis 8. März 2015 der Saisonauftakt der FIA WTCC ausgetragen wird.» LADA Präsident Bo Andersson fügte hinzu, dass vom neuen Fahrzeug weitere Siege erwartet werden.

Tiago Monteiro spicht über die vergebene Chance, seine Führung in der Gesamtwertung der FIA WTCC auszubauen. Er konnte keine Punkte aus beiden FIA WTCC-Rennen von Deutschland mitnehmen.

Die beiden FIA WTCC-Stars Nicky Catsburg und Rob Huff gerieten beim gestrigen Gastspiel der FIA WTCC auf der Nürburgring Nordschleife sowohl auf, als auch neben der Strecke aneinander.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.