Back

News

Neuer Live TV Vertrag für die WTCC Rennen in der Slowakei

Neuer Live TV Vertrag für die WTCC Rennen in der Slowakei

15/06/2015 07:58

Die WTCC Rennen in der Slowakei erhalten eine umfangreiche Live-TV-Berichterstattung. Das ist die Folge einer Übereinkunft zwischen den Promotern der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, Eurosport Events, und Central European Enterprises (CME), der größten slowakischen Mediengruppe.

Die beiden CME Kanäle TV Markíza und TV Dajto werden der Rennveranstaltung auf dem Slovakia Ring vom 19.-21. Juni 2015 eine große Berichterstattung widmen. Beide Sender sind frei empfangbar.

TV Markíza sendet ein 24-Stunden-Programm, das 86 Prozent der 5,4 Millionen Einwohner des Landes zuhause an ihren Fernsehern verfolgen können. Bei TV Dajto handelt es sich um einen Nischenkanal, der sich an sportliche junge Männer aus der Slowakei richtet. Das Programm umfasst sonst vor allem Unterhaltungsshows und Filme. TV Dajto erreicht 90 Prozent der slowakischen Haushalte.

Die populäre TV-Morgenshow Telerano bei TV Markíza wird am 16. Juni den slowakischen Lokalhelden und WTCC Neueinsteiger Mato Homola zu Gast haben. Der Sender überträgt am 19. Juni auch den WTCC Test und berichtet über das Wochenende hinweg vom Renngeschehen. TV Dajto wiederum zeigt die WTCC Rennen live und sendet am 21. Juni zwischen 12:30 Uhr und 13:45 Uhr direkt aus dem Fahrerlager am Slovakia Ring.

Insgesamt berichten 97 Fernsehsender in 188 Ländern von den WTCC Rennen in der Slowakei. Überregionale Sender wie Eurosport, Eurosport Asien, FOX Sports Lateinamerika, Fox Sports Asien, Velocity und Turbo zeigen live oder zeitversetzt Bilder vom Rennwochenende.

Die Vereinbarung mit TV Markíza und TV Dajto folgt auf ähnliche Verträge mit anderen frei empfangbaren Fernsehsendern wie Canal 12 in Argentinien, 2M in Marokko, MTV1 und Duna TV in Ungarn und Truevisons in Thailand. Alle genannten Sender berichten in diesem Jahr intensiv von der WTCC.

WTCC General Manager François Ribeiro sagt dazu: «Das Interesse und die Entschlossenheit von CME unterstreicht die Popularität der WTCC in der Slowakei. Es ist fantastisch, dass die Zuschauer in diesem Land nicht nur tollen Rennsport zu sehen bekommen. Mit Mato Homola können sie sogar noch einen ihrer besten Sportler anfeuern. Er ist ein talentierter Nachwuchsfahrer, der an diesem Wochenende sein Debüt in der Tourenwagen WM geben wird.»

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.

Der Schweizer Fahrer Christjohannes Schreiber wird die Startgruppe der ETCC-Piloten bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland anführen.

Nicky Catsburg bekommt die doppelte Dosis an Nordschleifen-Spaß, denn er tritt sowohl bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland, als auch beim ADAC Zurich 24h-Rennen an.