Back

News

Regen? Kein Problem für WTCC-Titelanwärter Michelisz

Regen? Kein Problem für WTCC-Titelanwärter Michelisz

11/11/2017 12:00

Norbert Michelisz könnte sich mit Regen beim kommenden Rennwochenende der FIA Tourenwagen-WM bei den JVCKENWOOD Rennen von Macao gut arrangieren.

Die beiden jüngsten Rennwochenenden der Meisterschaft in China und in Japan standen ganz im Zeichen von Regenwetter – und Honda-Pilot Michelisz siegte einmal unter diesen Bedingungen.

„Um ehrlich zu sein: Ich hoffe auf mehr Regen in den restlichen Rennen“, sagt der WM-Titelanwärter aus Ungarn. „Mir ist schon klar, dass die Chancen darauf nicht sehr gut stehen. Wir dürften zwar auch im Trockenen konkurrenzfähig sein, doch im Regen wäre unsere Ausgangslage vielleicht noch einmal etwas besser. Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann wären das ein bis zwei verregnete Einheiten in Macao und in Katar. Doch diese beiden Orte zählen nicht gerade zu den Plätzen, an denen es ultraviel regnet.“

Michelisz hat 2010 seinen ersten WTCC-Sieg just in Macao erzielt. Er braucht nun weitere Erfolge beim SunCity Group Guia Rennen, das erstmals seit der Saison 2014 wieder im Kalender der FIA WTCC firmiert.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.