Back

News

Rennen 1: López gewinnt spannendes Rennen in Thailand und WTCC Titel*

Rennen 1: López gewinnt spannendes Rennen in Thailand und WTCC Titel*

01/11/2015 11:03

José María López gewann den ersten Lauf des WTCC Rennen von Thailand und sicherte sich damit zum zweiten Mal in Folge die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.*

López führte vom Start weg, hielt während des gesamten Rennens dem Druck seines Citroën Teamkollegen Sébastien Loeb stand und feierte seinen neunten Sieg im Jahr 2015. Qing-Hua Ma und Yokohama Drivers‘ Trophy Sieger Mehdi Bennani komplettierten die Citroën Top 4.

Gabriele Tarquini kämpfte sich von Startplatz 16 aus in seinem Werks Honda auf Platz fünf nach vorne. Hinter ihm kam LADA Pilot Rob Huff ins Ziel, der vom Ende des Feldes gestartet war.

In einem dramatischen Rennen auf dem Chang International Circuit in Buriram wurde López Titelrivale Yvan Muller in der ersten Runde durch einen Unfall eliminiert, in den mehrere Fahrer verwickelt waren und der eine Safety-Car-Phase zur Folge hatte.

*Alle Ergebnisse vorbehaltlich der offiziellen Bestätigung durch die FIA

Nicky Catsburg hat bei den WTCC-Rennen in Argentinien einen Rückschlag im Titelkampf einstecken müssen und will nun seinem Volvo-Teamkollegen Thed Björk helfen.

Rob Huff ist weiterhin ein Kandidat auf den Titelgewinn in der FIA Tourenwagen-WM 2017, doch die WTCC-Rennen von Argentinien liefen für den Briten nicht nach Wunsch.

Yann Ehrlacher hat bei den WTCC-Rennen von Argentinien am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg in der FIA Tourenwagen-WM erzielt.

Bei der Rückkehr der FIA Tourenwagen-WM nach Macau wird das Wochenendformat angepasst.

Yann Ehrlacher hat reichlich Komplimente von seinen Rivalen aus der FIA Tourenwagen-WM erhalten, nachdem er in Argentinien seinen ersten Sieg erzielt hatte.

Mehdi Bennani betont, dass er beim WTCC Rennen von Argentinien über sich hinausgewachsen ist und mit seinem dritten Podestplatz 2017 voll im Kampf um den Titel in der FIA World Touring Car Championship dabei ist.