Back

News

RYDELL: INGENIEUR WIRD BEI DER WTCC RÜCKKEHR HELFEN

RYDELL: INGENIEUR WIRD BEI DER WTCC RÜCKKEHR HELFEN

08/02/2015 13:48

Rickard Rydell ist davon überzeugt, dass ihm seine Beziehung zu Renningenieur Nigel Clyde in dieser Saison in der FIA World Touring Car Championship helfen wird.

Das schwedische Ass Rydell ging in den vergangenen Jahren nur sporadisch an den Start und fuhr 2009 seine letzte volle WTCC Saison. Den von NIKA Racing eingesetzten Honda Civic WTCC kennt er zwar noch kaum, aber dank Clydes Kenntnissen sollte er beim Saisonstart in Argentinien (6. bis 8. März) schnell auf Tempo kommen, ist Rydell überzeugt.

«Ich bin 2011 und 2012 mit dem Team in Schweden gefahren», sagt Rydell. «Sie haben seinerzeit einen wirklich guten Job gemacht und ich habe bereits mit Nigel Clyde zusammengearbeitet, der damals schon mein Ingenieur war. Dank unserer gemeinsamen Erfahrung sollte es rasch vorangehen. Ich erwarte aber nicht, direkt zu den Schnellsten zu gehören. So läuft es nicht. Doch je mehr wir testen können, umso besser. In dieser Saison kommt es aber vor allem darauf an, das Auto kennenzulernen und als Team gut zusammenzuarbeiten.»

Die beiden FIA WTCC-Stars Nicky Catsburg und Rob Huff gerieten beim gestrigen Gastspiel der FIA WTCC auf der Nürburgring Nordschleife sowohl auf, als auch neben der Strecke aneinander.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.

Der Schweizer Fahrer Christjohannes Schreiber wird die Startgruppe der ETCC-Piloten bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland anführen.