Back

News

Schmitz in der WTCC: Zuerst Spaß, dann Regen bitte

Schmitz in der WTCC: Zuerst Spaß, dann Regen bitte

14/05/2015 16:05

Vor ihrem ersten Auftritt in der Serie hat Sabine Schmitz ihre Wunschliste für die FIA World Touring Car Championship an diesem Wochenende auf ihrer Heimstrecke, der Nürburgring-Nordschleife, aufgedeckt

Schmitz, wegen ihrer tollen Leistungen auf dem 25-Kilometer-Kurs auch als Königin des Rings bekannt, fährt einen ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet RML Cruze TC1. Sie hat nun verraten, dass sie am Sonntag zwei Regenrennen bevorzugen würde.

«Zunächst will ich einfach Spaß haben, dann blicke ich auf das Qualifying und auf meine Position», sagte sie. «Dann habe ich einen stehenden Start, was für mich etwas Neues ist, weil ich an fliegende Starts gewöhnt bin. Ich muss das Auto also auch für das Losfahren einstellen. Ich setze mich aber nicht unter Druck. Es passt, wenn ich Spaß habe, darauf hoffe ich, aber ich hoffe auch auf Regen.»

Während alles darauf hindeutet, dass Schmitz, die heute 46 wird, viel Spaß in der WTCC haben wird, prognostiziert der Wetterbericht derzeit trockene und warme Bedingungen.

Schmitz war heute Morgen beim Testen 17., nachdem sie von Vibrationen behindert worden war. Bei ihrem ersten WTCC Auftritt bewirbt sie die FIA Women in Motorsport Initiative.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.