Back

News

Tarquini hofft dieses Mal auf mehr Glück in der WTCC

Tarquini hofft dieses Mal auf mehr Glück in der WTCC

15/04/2015 23:00

Gabriele Tarquini hofft, dass er dieses Mal in Marokko etwas schafft, was ihm 2014 nicht gelungen ist – in der Startaufstellung zu stehen.

Tarquini, der neben Tiago Monteiro Teil des starken Aufgebots des Castrol Honda World Touring Car Teams ist, konnte 2014 nicht an den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in Marrakesch teilnehmen, nachdem sein Honda Civic WTCC bei einem heftigen Unfall im Training schwer beschädigt worden war.

«Marrakesch ist die ultimative fahrerische Herausforderung», sagt Tarquini. «Es ist schwierig, weil man die ganze Zeit dicht an der Mauer entlangfährt und es keine Auslaufzonen gibt. Für jeden kleinen Fehler muss man schwer büßen. Leider habe ich an das vergangene Jahr keine guten Erinnerungen, daher möchte ich mich diesmal steigern und weitere Dramen vermeiden.»

Mut sollten Tarquini aber seine früheren, starken Vorstellungen auf dem Circuit Moulay El Hassan machen. Auf dem anspruchsvollen Stadtkurs, auf dem von 17. bis 19. April das Eurodatacar Marokko-Rennen der WTCC stattfindet, hat er schon gewonnen und stand zwei Mal auf dem Podium.

Die Honda Civic WTCC fahren beim JVCKENWOOD WTCC Rennen von Japan mit 80 Kilogramm Kompensationsgewicht.

Der Twin Ring Motegi nördlich von Tokio ist vom 27. bis zum 29. Oktober 2017 der Schauplatz für das nächste Rennwochenende der FIA Tourenwagen-WM. Hier sind die wichtigsten Daten und Fakten.

Mehrere Fahrer haben bei den WTCC-Rennen von China in Ningbo neue persönliche Bestleistungen in der FIA Tourenwagen-WM aufgestellt.

Esteban Guerrieri hat seinen Sieg im Regenrennen von Ningbo seiner Mutter Ester gewidmet.

Nicky Catsburg zählt nach einem Wochenende voller Höhen und Tiefen bei den WTCC-Rennen von China weiter zum Kreis der Titelkandidaten in der FIA Tourenwagen-WM 2017.

Nach gut einem Jahr kehrte Gabriele Tarquini als Ersatzmann für Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro in die FIA Tourenwagen-WM zurück. Und sein Comeback verlief in vielerlei Hinsicht erfolgreich.