Back

News

Tarquini mit solidem Comeback in der WTCC

Tarquini mit solidem Comeback in der WTCC

18/10/2017 18:00

Nach gut einem Jahr kehrte Gabriele Tarquini als Ersatzmann für Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro in die FIA Tourenwagen-WM zurück. Und sein Comeback verlief in vielerlei Hinsicht erfolgreich.

Denn Tarquini gelang es nicht nur, Norbert Michelisz im Titelkampf zu unterstützen. Er half damit auch, die Titelchancen von Monteiro zu wahren. Monteiro blieb China aufgrund der Nachwirkungen eines Testunfalls fern und verlor so die Tabellenführung, dank Tarquini aber nicht allzu viele Punkte.

Mit den Positionen vier und fünf in den beiden WTCC-Rennen von China übertraf Tarquini sogar die Erwartungen, nachdem er zuletzt im November 2015 für Castrol Honda in der FIA Tourenwagen-WM angetreten war.

„Ich bin sehr zufrieden mit meiner eigenen Leistung“, sagt Tarquini. „Es war ein schwieriger Tag, vor allem aufgrund der Wetterbedingungen. Ich kam hierher, um Norbi im Titelkampf zu helfen und Tiagos Position an der Tabellenspitze zu schützen. Mir ist beides gelungen. Als Norbi im Eröffnungsrennen hinter mir lag, ließ ich ihn ziehen. So konnte er sein Ergebnis maximieren. Die Plätze fünf und vier sind wahrscheinlich mehr, als ich erwartet hatte. Aber ich bin auf jeden Fall zufrieden, wie es gelaufen ist. Norbi und Tiago können in Japan weiter um den WM-Titel kämpfen.“

Auch Honda-Teamchef Alessandro Mariani zeigt sich zufrieden: „Ich muss Gabriele als Ersatzmann für Tiago ein großes Dankeschön aussprechen. Er hat fantastische Arbeit geleistet, obwohl er unser Auto fast zwei Jahre lang nicht gefahren ist.“

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.