Back

News

Vom Asphalt auf den Rasen: WTCC Fahrer auf dem Fußballplatz

Vom Asphalt auf den Rasen: WTCC Fahrer auf dem Fußballplatz

30/10/2015 12:00

Bei einem Training mit den Spielern von Buriram United zeigten heute einige Fahrer der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft ihr Talent für den Fußball.

Der Club aus der thailändischen Premier League, der seine Heimspiele im Komplex des Chang International Circuit austrägt, freute sich sehr darüber, die WTCC Fahrer im neuen I-Mobile Stadion begrüßen zu dürfen. Einer der Höhepunkte war dabei ein Elfmeterschießen.

Als nächstes steht für die WTCC Fahrer der Test des WTCC Rennens von Thailand auf dem Problem. Dabei kann das Feld einen ersten Eindruck von der neuen Rennstrecke gewinnen, auf der am Sonntag die Saisonrennen 21 und 22 ausgetragen werden.

Nicky Catsburg hat bei den WTCC-Rennen in Argentinien einen Rückschlag im Titelkampf einstecken müssen und will nun seinem Volvo-Teamkollegen Thed Björk helfen.

Rob Huff ist weiterhin ein Kandidat auf den Titelgewinn in der FIA Tourenwagen-WM 2017, doch die WTCC-Rennen von Argentinien liefen für den Briten nicht nach Wunsch.

Yann Ehrlacher hat bei den WTCC-Rennen von Argentinien am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg in der FIA Tourenwagen-WM erzielt.

Bei der Rückkehr der FIA Tourenwagen-WM nach Macau wird das Wochenendformat angepasst.

Yann Ehrlacher hat reichlich Komplimente von seinen Rivalen aus der FIA Tourenwagen-WM erhalten, nachdem er in Argentinien seinen ersten Sieg erzielt hatte.

Mehdi Bennani betont, dass er beim WTCC Rennen von Argentinien über sich hinausgewachsen ist und mit seinem dritten Podestplatz 2017 voll im Kampf um den Titel in der FIA World Touring Car Championship dabei ist.