Back

News

WARUM FÜR WTCC CHAMPION LÓPEZ NUR 100 % ZÄHLEN

WARUM FÜR WTCC CHAMPION LÓPEZ NUR 100 % ZÄHLEN

05/02/2015 11:12

Bei dem Versuch sich 2015 den zweiten FIA World Touring Car Championship Titel in Folge zu sichern, wird José María López nicht weniger als 100 Prozent geben.

Der Citroën-Pilot aus Argentinien hatte die angesehene WTCC-Krone 2014 bereits in seinem Debütjahr geholt und wird zurückkehren, um die höchste Auszeichnung im Tourenwagensport am Steuer des C-Elysée WTCC zu verteidigen.

Der 31-Jährige ist sich aber bewusst, dass er sich bei seiner Jagd auf noch mehr WTCC Auszeichnungen einigen Herausforderungen stellen muss.

«Die Nummer eins zu verteidigen wird natürlich schwieriger werden», sagt er. «Ich denke, es ist einfacher, sie zu erlangen, als sie zu verteidigen. Die Herausforderung und auch mein Teamkollege werden stärker werden. Die Ziele bleiben gleich: versuchen, mein Bestes zu geben, versuchen, 100 Prozent zu geben und weiter in die Serie hineinwachsen.»

Das WTCC Rennen in Argentinien wird die Saison vom 6.-8. März eröffnen. López gewann auf dem Autódromo Termas de Río Hondo im vergangenen Jahr zweimal und holte 2013 seinen ersten WTCC Sieg auf dieser Strecke.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.

Tiago Monteiro wurde von OSCARO, der weltweit größten Handelskette für originale Autoersatzteile und dem offiziellen Serienpartner der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017, zum Botschafter ernannt.