Back

News

Wer ist der ultimative WTCC Stadtkurs-Spezialist?

Wer ist der ultimative WTCC Stadtkurs-Spezialist?

08/07/2015 07:07

An diesem Wochenende gastiert die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf dem Stadtkurs in Vila Real, wo die OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal ausgetragen werden.

Nach den Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko in Marrakesch ist es bereits das zweite Mal in dieser Saison, dass auf einer temporären Rennstrecke gefahren wird. Hier sind fünf Piloten, die es in Portugal besonders zu beobachten gilt:

Name: Rob Huff
Auto: LADA Vesta
WTCC Stadtkurs-Bilanz: Mit zehn Siegen bei WTCC Stadtrennen hat der Brite alles, was es braucht, um auf einem Stadtkurs schnell zu sein.

Name: Yvan Muller
Auto: Citroën C-Elysée WTCC
WTCC Stadtkurs-Bilanz: Der viermalige Weltmeister hat bei den jüngsten WTCC Rennen von Portugal in der Saison 2013 gewonnen. Damals wurden die Stadtrennen in Porto ausgetragen.

Name: José María López
Auto: Citroën C-Elysée WTCC
WTCC Stadtkurs-Bilanz: López hat seine Karriere als Citroën Werksfahrer in der Saison 2014 gleich mit einem Sieg in Marrakesch begonnen. Seither kamen weitere zwei Laufsiege bei Stadtrennen hinzu.

Name: Gabriele Tarquini
Auto: Honda Civic WTCC
WTCC Stadtkurs-Bilanz: Der Italiener verfügt auch aufgrund seiner Formel-1-Karriere über viel Erfahrung mit Stadtrennen. In der WTCC hat er bereits zwei Siege auf Stadtkursen eingefahren.

Name: Norbert Michelisz
Auto: Honda Civic WTCC
WTCC Stadtkurs-Bilanz: In Marrakesch war Michelisz meist glücklos, doch gleich seinen ersten WTCC Sieg erzielte der Ungar 2010 beim Stadtrennen in Macao.

Esteban Guerrieri hat seinen Sieg im Regenrennen von Ningbo seiner Mutter Ester gewidmet.

Nicky Catsburg zählt nach einem Wochenende voller Höhen und Tiefen bei den WTCC-Rennen von China weiter zum Kreis der Titelkandidaten in der FIA Tourenwagen-WM 2017.

Nach gut einem Jahr kehrte Gabriele Tarquini als Ersatzmann für Honda-Werksfahrer Tiago Monteiro in die FIA Tourenwagen-WM zurück. Und sein Comeback verlief in vielerlei Hinsicht erfolgreich.

Eurosport Events, Promoter der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, freut sich über die Bekanntgabe, dass JVCKENWOOD Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan sein wird.

Wie in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft, so steht Japan auch im Kalender von eSports WTCC als nächstes an. Der Titelkampf ist ausgeglichen.

Yann Ehrlacher geht davon aus, dass der verpasste Sieg beim WTCC Rennen von China einen besseren Fahrer aus ihm macht.