Back

News

Wie man bei seinem WTCC Debüt beeindruckt. Von Tin Sritrai

Wie man bei seinem WTCC Debüt beeindruckt. Von Tin Sritrai

10/11/2015 18:00

Tin Sritrai sorgte bei seinem Debüt in der FIA World Touring Car Championship Anfang des Monats für Aufsehen, indem er in beiden Rennen Punkte holte und so die Hoffnungen von Campos auf den Yokohama Teams’ Trophy Titel am Leben hält.

Sritrai, 26, wurde in den beiden Rennen auf dem Chang International Circuit Neunter und Zehnter, obwohl er am Samstag des Rennwochenendes zum ersten Mal überhaupt seinen Chevrolet RML Cruze TC1 fahren durfte.

«Ich habe mich vom ersten Tag an enorm gesteigert, weil ich das Auto erst zwei Tage gefahren bin», sagte Sritrai, der als erster Thailänder in der WTCC fuhr. «Ich bin sehr glücklich, dass ich nach zwei schwierigen Rennen Punkte geholt habe. Ich lerne viel und habe in der WTCC reichhaltig Erfahrung gesammelt.»

Sritrai strebt 2016 einen vollständigen Wechsel in die WTCC an. Campos Racing geht mit 16 Punkten Rückstand auf ROAL Motorsport in der Yokohama Teams’ Trophy zum Saisonfinale nach Katar.

Tiago Monteiro spicht über die vergebene Chance, seine Führung in der Gesamtwertung der FIA WTCC auszubauen. Er konnte keine Punkte aus beiden FIA WTCC-Rennen von Deutschland mitnehmen.

Die beiden FIA WTCC-Stars Nicky Catsburg und Rob Huff gerieten beim gestrigen Gastspiel der FIA WTCC auf der Nürburgring Nordschleife sowohl auf, als auch neben der Strecke aneinander.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.