Back

News

WTCC 2016: Das sind die Rennen

WTCC 2016: Das sind die Rennen

01/01/2016 08:00

Die Saison 2016 der FIA World Touring Car Championship steht vor dem Startschuss – eine Erinnerung an den vorläufigen Kalender.

20. März 2016: Ersatztermin (noch festzulegen)
3. April 2016: FIA WTCC Rennen von Frankreich (Circuit Paul Ricard)
17. April 2016: FIA WTCC Rennen der Slowakei (Slovakia Ring)
24. April 2016: FIA WTCC Rennen von Ungarn (Hungaroring)
8. Mai 2016: FIA WTCC Rennen von Marokko (Circuit Moulay El Hassan, Marrakech) S
28. Mai 2016: FIA WTCC Rennen von Deutschland (Nürburgring Nordschleife)
12. Juni 2016: FIA WTCC Rennen von Portugal (Circuito Internacional de Vila Real) S
7. August 2016: FIA WTCC Rennen von Argentinien (Autódromo Termas de Río Hondo)*
4. September 2016: FIA WTCC Rennen von Japan (Twin Ring Motegi)
25. September 2016: FIA WTCC Rennen von China (Shanghai International Circuit)
6. November 2016: FIA WTCC Rennen von Thailand (Chang International Circuit)*
27. November 2016: FIA WTCC Rennen von Katar (Losail International Circuit) N

S = Stadtkurs;  N = Nachtrennen

*Vertragsabschluss der Veranstaltung steht noch aus. Die Durchführung einer zwölften Veranstaltung steht noch aus.

Bei den JVCKENWOOD Rennen von Japan tritt Honda als Spitzenreiter der Herstellerwertung in der FIA Tourenwagen-WM an.

Esteban Guerrieri gewann das Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen in China. Das Hauptrennen musste aufgrund heftiger Regenfälle schon in der vierten Runde abgebrochen werden.

Aufgrund des frühen Abbruchs im Hauptrennen ging die schnellste Rennrunde beim WTCC Rennen von China an Esteban Guerrieri, der mit Bestzeit das Eröffnungsrennen gewonnen hatte.

Äußerst widrige Wetterbedingungen haben die Rennleitung dazu bewogen, das Hauptrennen der FIA Tourenwagen-WM in Ningbo nach nur drei Runden abzubrechen und nicht mehr neuzustarten.

Esteban Guerrieri, Yann Ehrlacher und Nicky Catsburg stellten sich nach dem Hauptrennen der FIA WTCC in China den Fragen der Journalisten in der Pressekonferenz. Hier sind ihre Antworten.

Esteban Guerrieri hat das Eröffnungsrennen der FIA WTCC in China gewonnen. Er setzte sich beim Debüt der FIA Tourenwagen-WM in Ningbo bei widrigen Bedingungen durch.