Back

News

WTCC CHAMPION LÓPEZ BEKUNDET BEWUNDERUNG FÜR LOEB

WTCC CHAMPION LÓPEZ BEKUNDET BEWUNDERUNG FÜR LOEB

23/12/2014 09:09

José María López, der 2014 die FIA World Touring Car Championship mit zehn Rennsiegen gewann, hat offenbart, wie viel Respekt er für Sébastien Loeb empfand, als sie vergangenes Jahr das erste Mal bei einem Test vor der Saison zusammengearbeitet haben.

Loeb hat die World Rally Championship neunmal gewonnen und wurde ein Held in López’ Heimat Argentinien, indem er den dortigen Lauf zur WRC achtmal gewann. Und López war auch ein großer Fan des Franzosen, der jetzt ein WTCC Fahrer und sein Teamkollege ist.

«Manchmal klingt es dumm, aber ich bin am ersten Tag des Valencia Tests angekommen und habe Sébastien gesehen», erklärt López. «Ich komme aus Córdoba. Also habe ich die Rallye viele Jahre zelebriert. Ich bin zwei Tage vor den Prüfungen mit einem Zelt hingegangen, mit einem Freund, wir haben gegrillt und auf die Autos gewartet. Ihn jetzt neben mir zu haben…um ehrlich zu sein wollte ich am Anfang immer Bilder von ihm machen! Aber gleichzeitig musste ich mir sagen: ‘Nein, ich muss cool bleiben, wir arbeiten’.»

Zusammen mit Yvan Muller werden López und Loeb Citroëns WTCC Aufgebot 2015 anführen.

Tiago Monteiro spicht über die vergebene Chance, seine Führung in der Gesamtwertung der FIA WTCC auszubauen. Er konnte keine Punkte aus beiden FIA WTCC-Rennen von Deutschland mitnehmen.

Die beiden FIA WTCC-Stars Nicky Catsburg und Rob Huff gerieten beim gestrigen Gastspiel der FIA WTCC auf der Nürburgring Nordschleife sowohl auf, als auch neben der Strecke aneinander.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.