Back

News

WTCC Champion López fliegt im Regen von Ungarn

WTCC Champion López fliegt im Regen von Ungarn

02/05/2015 10:11

José María López hat wieder einmal seinen Status als einer der besten Tourenwagenfahrer der Welt unterstrichen und gab im verregneten ersten Freien Training zum MOL Group Ungarn-Rennen der WTCC das Tempo vor.

Pechito, der einen Citroën C-Elysée WTCC fährt, umrundete den 4,381 Kilometer langen Hungaroring in einer schnellsten Zeit von 2:11.930 Minuten. Gabriele Tarquini war als starker Zweiter in seinem überarbeiteten Honda Civic WTCC 1,597 Sekunden langsamer.

Tarquinis Castrol Honda World Touring Car Team Kollege Tiago Monteiro war Drittschnellster, Yvan Muller Vierter und Lokalmatador Norbert Michelisz Fünfter und damit Bester der Teilnehmer der Yokohama Drivers’ Trophy. Qing-Hua Ma, Stefano D’Aste, Mehdi Bennani, Tom Chilton und Tom Coronel komplettierten die Top 10.

17 Fahrer nahmen am ersten Freien Training teil, der ersten gezeiteten Sitzung vor den Läufen fünf und sechs der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2015. Das zweite Freie Training beginnt um 11:30 Uhr. Klicken Sie hier um das vollständige Ergebnis einzusehen.

Die beiden FIA WTCC-Stars Nicky Catsburg und Rob Huff gerieten beim gestrigen Gastspiel der FIA WTCC auf der Nürburgring Nordschleife sowohl auf, als auch neben der Strecke aneinander.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.

Der Schweizer Fahrer Christjohannes Schreiber wird die Startgruppe der ETCC-Piloten bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland anführen.