Back

News

WTCC CHAMPION LÓPEZ IN KATAR AUSGEZEICHNET

WTCC CHAMPION LÓPEZ IN KATAR AUSGEZEICHNET

06/12/2014 14:06

Bei der mit Stars besetzten FIA Preisverleihung in Doha, Katar, rundete José María López gestern Abend eine unvergessliche Saison 2014 ab und nahm die FIA World Touring Car Championship Trophäe in Empfang.

Neben López waren auch viele andere Weltmeister anwesend, unter ihnen Formel-1-Titelträger Lewis Hamilton, WRC-Champion Sébastien Ogier und die Langstrecken-Weltmeister Anthony Davidson und Sébastien Buemi.

Vor der Gala nahm López an der Pressekonferenz der Champions teil und sagte dort: «Es war eine tolle Saison für mich. Es ist lange her, um genau zu sein 57 Jahre, dass Argentinien einen Weltmeister hatte, daher war es in meinem Heimatland eine große Sache. Ich habe es wirklich genossen. Jedes Rennen war für mich auf’s neue eine Überraschung; hierher zu kommen und gleich vorne dabei zu sein. Wir hatten ein tolles Auto und haben teamintern um die Meisterschaft gekämpft. Ich wache immer noch jeden Morgen glücklich auf.»

Citroën, die im ersten Anlauf den FIA WTCC Herstellertitel gewonnen hatten, wurden ebenfalls in Katar ausgezeichnet.

Das Foto zeigt López rechts mit Ogier (links) und Hamilton (Mitte).

Team Volvo Polestar hat bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife zum dritten Mal das WTCC-Zeitfahren Manufacturers Against the Clock (WTCC MAC3) gewonnen.

Die beiden argentinischen WTCC-Neulinge Néstor Girolami und Esteban Guerrieri teilen sich im Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland die erste Startreihe.

Norbert Michelisz startet im Hauptrennen der FIA WTCC auf der Nürburgring-Nordschleife von der Pole-Position.

Nicky Catsburg hat im zweiten Freien Training vor den FIA WTCC-Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife den aktuellen Rundenrekord unterboten.

WTCC-Neuling Yann Ehrlacher verunfallte bei seinem Debüt auf der Nürburgring-Nordschleife im ersten Freien Training. Sein Auto wurde beschädigt, er selbst trug einige blaue Flecken davon. Der 20-Jährige erklärt nun, wie es dazu kam.

Norbert Michelisz hat sich im ersten Freien Training bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland auf der legendären Nürburgring-Nordschleife die Bestzeit gesichert.