Back

News

WTCC Events werden noch lebhafter

WTCC Events werden noch lebhafter

18/12/2015 12:00

Den Vor-Ort-Besuchern der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wird in der Saison 2016 mehr Action auf der Strecke geboten.

Neben den beiden Läufen der WTCC werden die Fans in der kommenden Saison an vier Rennwochenenden – Paul Ricard, Slovakiaring, Nürburgring-Nordschleife und Villa Real – zwei Läufe des Europäischen Tourenwagen Cup der FIA zu sehen bekommen.

An den Rennwochenenden in Paul Ricard und auf dem Hungaroring werden die Fans dank der Europäischen Formel-3-Meisterschaft der FIA beziehungsweise der Formel 3.5 V8 mögliche Formel-1-Hoffnungen für die Zukunft beobachten dürfen. In Marrakesch wird die Französische GT-Tour im Rahmenprogramm der WTCC fahren.

Details zu anderen Rahmenrennen an den WTCC Rennwochenenden werden in Kürze bekanntgegeben.

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.

Der Schweizer Fahrer Christjohannes Schreiber wird die Startgruppe der ETCC-Piloten bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland anführen.

Nicky Catsburg bekommt die doppelte Dosis an Nordschleifen-Spaß, denn er tritt sowohl bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland, als auch beim ADAC Zurich 24h-Rennen an.