Back

News

WTCC-Rennsieger mit königlichem Beifahrer

WTCC-Rennsieger mit königlichem Beifahrer

10/08/2017 12:00

Thed Björk wird am Wochenende mal wieder in der Schwedischen GT-Meisterschaft antreten und dort zusammen mit Prinz Carl Philip einen Volvo S60 von Polestar Cyan Racing fahren.

Thed Björk, der es in der FIA World Touring Car Championship auf drei Rennsiege gebracht hat, teilt sich auf der Rennstrecke in Karlskoga beim Rennen der Schwedischen GT-Meisterschaft das Auto mit Prinz Carl Philip von Schweden.

Es fühlt sich großartig an, nach meinem Podestplatz in Argentinien und einer erholsamen Sommerpause wieder auf meiner Heimstrecke zu fahren„, sagt Björk und kündigt an: „Wir treten in Karlskoga an, um die Spitze der Gesamtwertung zu übernehmen. Wir können gewinnen.

Nach seinem Abstecher in die Schwedische GT-Meisterschaft wird Björk seinen Fokus voll und ganz auf seine Titelchancen in der WTCC verlagern. Nach 12 Saisonrennen liegt der Volvo-Werksfahrer mit 12 Punkten Rückstand auf Tiago Monteiro (Honda) auf Rang 2 der Gesamtwertung.

Die nächste Station im WTCC-Kalender 2017 ist das WTCC Rennen von China im neuen Ningbo International Speedpark (13. bis 15. Oktober).

Mehdi Bennani und Norbert Michelisz triumphierten beim WTCC Rennen von Portugal in Vila Real, bei dem das Konzept der Joker-Lap sein Debüt in der FIA World Touring Car Championship gab.

Thed Björk und Nicky Catsburg siegten für Polestar Cyan Racing beim WTCC Wochenende von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleifen und brachten damit Ende Mai reichlich Spannung in den Kampf um den Titel der FIA World Touring Car Championship 2017.

Thed Björk hat sich mit einem Sieg aus der diesjährigen schwedischen GT-Meisterschaft verabschiedet. Der Schwede trat für Polestar Cyan Racing gemeinsam mit Prinz Carl Philip an, um dessen Titelchancen zu verbessern.

Mehdi Bennani machte sich in der packenden FIA World Touring Car Championship 2017 zum fünften Saisonsieger, als 45.000 Fans die Action beim WTCC JVCKENWOOD Rennen von Ungarn auf dem Hungaroring verfolgten.

Siege für Thed Björk und Tom Chilton beim WTCC OSCARO Rennen von Italien in Monza bedeuteten, dass es in der FIA World Touring Car Championship nach vier Saisonrennen 2017 vier unterschiedliche Sieger gab.

Filipe de Souza gibt bei den Rennen der FIA Tourenwagen-WM in China und Japan sein Comeback in der Rennserie und vergrößert damit das Teilnehmerfeld.