Back

News

WTCC-Rennsieger mit königlichem Beifahrer

WTCC-Rennsieger mit königlichem Beifahrer

10/08/2017 12:00

Thed Björk wird am Wochenende mal wieder in der Schwedischen GT-Meisterschaft antreten und dort zusammen mit Prinz Carl Philip einen Volvo S60 von Polestar Cyan Racing fahren.

Thed Björk, der es in der FIA World Touring Car Championship auf drei Rennsiege gebracht hat, teilt sich auf der Rennstrecke in Karlskoga beim Rennen der Schwedischen GT-Meisterschaft das Auto mit Prinz Carl Philip von Schweden.

Es fühlt sich großartig an, nach meinem Podestplatz in Argentinien und einer erholsamen Sommerpause wieder auf meiner Heimstrecke zu fahren„, sagt Björk und kündigt an: „Wir treten in Karlskoga an, um die Spitze der Gesamtwertung zu übernehmen. Wir können gewinnen.

Nach seinem Abstecher in die Schwedische GT-Meisterschaft wird Björk seinen Fokus voll und ganz auf seine Titelchancen in der WTCC verlagern. Nach 12 Saisonrennen liegt der Volvo-Werksfahrer mit 12 Punkten Rückstand auf Tiago Monteiro (Honda) auf Rang 2 der Gesamtwertung.

Die nächste Station im WTCC-Kalender 2017 ist das WTCC Rennen von China im neuen Ningbo International Speedpark (13. bis 15. Oktober).

Tiago Monteiro, Rennsieger und Titelkandidat in der finalen Saison der FIA Tourenwagen-WM, hat den Sport-Merit-Award Portugals erhalten.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.