Back

News

WTCC Rookie Demoustier zurück auf bekanntem Boden

WTCC Rookie Demoustier zurück auf bekanntem Boden

01/05/2015 16:31

Er mag zwar Tausende Kilometer weg von seiner Heimat in Frankreich sein, aber Grégoire Demoustier wird auf bekanntes Terrain zurückkehren, wenn der Hungaroring an diesem Wochenende die Läufe fünf und sechs der FIA World Touring Car Championship abhalten wird.

Demoustier war bereits vor seinem Wechsel 2015 in die WTCC zu Craft-Bamboo Racing in Budapest unterwegs. Und er wird ein Anwärter auf Erfolg in der Yokohama Drivers’ Trophy sein, wenn er mit seinem Chevrolet RML Cruze TC1 beim MOL Group WTCC Rennen von Ungarn auf die Strecke gehen wird.

«Nach Marokko freue ich mich, dass ich auf einer Strecke fahren darf, auf der ich bereits Vorerfahrung habe, und nach den jüngsten Testfahrten auf der Nürburgring Nordschleife in Deutschland sind alle Bremsprobleme beseitigt», sagte der 24-jährige Demoustier. «Ich bin jetzt zuversichtlich, dass ich um einige Meisterschaftspunkte kämpfen kann, und das Team hat einen exzellenten Job gemacht, das Auto auf Budapest vorzubereiten.»

Craft-Bamboo Chef Richard Coleman fügte an: «Wir sind zurück auf bekanntem Boden, da diese Strecke unserem jungen Piloten Grégoire Demoustier vertrauter ist, und das sollte uns die Möglichkeit geben, etwas von unserer durch den Portimão-Test gewonnenen Performance zu zeigen.»

Nicky Catsburg hat sich auf der 25,378 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife die TAG Heuer Best Lap Trophy für den Fahrer mit der schnellsten Rennrunde abgeholt.

Die beiden Volvo-Fahrer Thed Björk und Nicky Catsburg haben für Polestar Cyan Racing die packenden Läufe beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife gewonnen.

Nicky Catsburg gewinnt das Hauptrennen bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland. Seine erster Sieg für Polestar Cyan Racing bedeutet einen doppelten Triumph für die Schweden auf der legendären Nürburgring Nordschleife.

Thed Björk kämpft sich von Startposition Sechs bis an die Spitze und siegt somit im Eröffnungsrennen der FIA WTCC-Rennen von Deutschland.

Der Schweizer Fahrer Christjohannes Schreiber wird die Startgruppe der ETCC-Piloten bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland anführen.

Nicky Catsburg bekommt die doppelte Dosis an Nordschleifen-Spaß, denn er tritt sowohl bei den FIA WTCC-Rennen von Deutschland, als auch beim ADAC Zurich 24h-Rennen an.